PferdeSport International Ausgabe 05/2018

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 05/18

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Christoph Koschel bald bei den Kasselmännern

Foto: Stefan Lafrentz

Christoph Koschel bald bei den Kasselmännern

Die familieneigene Reitanlage Hof Beckerode in Hagen a.T.W. wurde schon vor einigen Monaten verkauft, weil einerseits Jürgen Koschel (71) beruflich deutlich kürzer treten und andererseits Juniorchef Christoph (41, Foto) als gefragter Ausbilder besonders im Ausland flexibler sein wollte. Nun, nach elf Jahren, wird der Abschied vom Hof Beckerode komplett vollzogen: Christoph Koschel wechselt zum Jahresende mit seiner Firma Koschel Dressage, seinen Pferden und seinen Kunden in die direkte Nachbarschaft zu Familie Kasselmann. Auf deren Anwesen bekommt er einen eigenen Stalltrakt. Man kennt sich gut, die Familien Koschel und Kasselmann sind seit Jahren befreundet und auch gelegentlich geschäftlich verbandelt.

News >

Kristina Ankerhold neue Leiterin des NRW-Landgestüts

Kristina Ankerhold heißt die neue Leiterin des Nordrhein-Westfälischen Landgestüts. Am...

[ mehr]

Hongkong: Philipp Weishaupt gewinnt Speed Challenge auf Chacon

Die weite Reise in die südchinesische Metropole hat sich für die deutschen Springreiter...

[ mehr]

Bundeschampionat: Fremdreitertest für Dreijährige abgeschafft

Über die dreijährigen Pferde und Ponys bei den Bundeschampionaten wird seit Jahren kontrovers...

[ mehr]

Global Champions Tour geht in nächste Runde

Die Springsport-Serien Longines Global Champions Tour (LGCT) und Global Champions League (GCL)...

[ mehr]

Abschied von Dobel’s Cento

Im Alter von 28 Jahren musste der Holsteiner Schimmelhengst Cento eingeschläfert werden. Der...

[ mehr]