PferdeSport International Ausgabe 26/2017

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 26/17

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Stempelhengst Krack C gestorben

Im Alter von 25 Jahren ist Anky van Grunsvens ehemaliges Grand Prix-Pferd Krack C auf der Weide gestorben. Der KWPN-Hengst v. Flemmingh war mit der holländischen Championatsreiterin auf internationalen Drei- und Viersterne-Turnieren im Grand Prix-Sport erfolgreich unterwegs gewesen, aber auch in der Zucht entwickelte er sich zu einem Ausnahmevererber. 15 gekörte Söhne und fünf Staatsprämienstuten gehen auf sein Konto, zu seinen berühmtesten Nachfahren zählt sein Sohn Vivaldi, einst Grand Prix-Pferd unter Hans Peter Minderhoud, und dessen Sohn Vitalis, der mit Schockemöhles Bereiterin Isabel Freese den Nürnberger Burg-Pokal 2016 gewonnen hat. Krack C genoss in den vergangenen Jahren sein Rentnerdasein auf den Weiden der Hengststation Uytert.

News >

Frankfurt: Knapper Burg-Pokal-Sieg für Werths Flamboyant

Die 26. Auflage des Nürnberger Burg-Pokals machte es spannend. Beim Finale in der Frankfurter...

[ mehr]

Kristina Ankerhold wird Gestütsleiterin in Warendorf

Kristina Ankerhold aus Nottuln im Münsterland wird die neue Leiterin des...

[ mehr]

Julia Krajewski bleibt Bundestrainerin

Der Exekutivausschuss DOKR in Warendorf hat sich mit dem positiven Medikationsfall des...

[ mehr]

Marco Kutschers Clenur verkauft

Marco Kutscher musste sich von dem elfjährigen Wallach Clenur (OS, Oldenburger Springpferd)...

[ mehr]

Dressur-Kader für 2018 berufen

Das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) hat den Dressur-Kader für 2018 berufen....

[ mehr]