PferdeSport International Ausgabe 11/2018

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 11/18

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Stempelhengst Krack C gestorben

Im Alter von 25 Jahren ist Anky van Grunsvens ehemaliges Grand Prix-Pferd Krack C auf der Weide gestorben. Der KWPN-Hengst v. Flemmingh war mit der holländischen Championatsreiterin auf internationalen Drei- und Viersterne-Turnieren im Grand Prix-Sport erfolgreich unterwegs gewesen, aber auch in der Zucht entwickelte er sich zu einem Ausnahmevererber. 15 gekörte Söhne und fünf Staatsprämienstuten gehen auf sein Konto, zu seinen berühmtesten Nachfahren zählt sein Sohn Vivaldi, einst Grand Prix-Pferd unter Hans Peter Minderhoud, und dessen Sohn Vitalis, der mit Schockemöhles Bereiterin Isabel Freese den Nürnberger Burg-Pokal 2016 gewonnen hat. Krack C genoss in den vergangenen Jahren sein Rentnerdasein auf den Weiden der Hengststation Uytert.

News >

Wiesbaden: Kür-Sieg für Unee, Special-Sieg für Faustus

Das Wiesbadener Pfingstturnier lockt traditionell am Pfingstsonntag zur Grand Prix Kür unter...

[ mehr]

Wiesbaden: Christian Ahlmann gewinnt Riders Tour-Etappe

Noch nie habe er in Wiesbaden gewonnen, bei der 82. Auflage des Internationalen Pfingstturniers...

[ mehr]

Wiesbaden: Perfekter Lauf für Fabienne Müller-Lütkemeier

Das Internationale Pfingstturnier in Wiesbaden hätte für Fabienne Müller-Lütkemeier gar nicht...

[ mehr]

Ingrid Klimke reitet künftig Bluetooth

Europameisterin Ingrid Klimke darf sich über einen Neuzuwachs im Stall freuen: der achtjährige...

[ mehr]

Meggle Champion of Honour geht in eine neue Runde

Einen feierlichen Auftakt in die neue Saison beging die Dressurserie Meggle Champion of Honour...

[ mehr]