PferdeSport International Ausgabe 26/2017

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 26/17

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Stockholm: Werth gewinnt neue Top10-Prüfung

Foto: Roland Thunholm

Stockholm: Werth gewinnt neue Top10-Prüfung

Treten die Springreiter schon seit Jahren beim CSI Genf zu ihrem Finale der TOP 10 der Weltrangliste an, können sich nun auch die Dressurreiter über einen gut dotierten Jahresabschluss freuen. Beim Turnier in Stockholm feierte das neue Prüfungsformat „Top 10 Dressage“ Premiere. Die Idee stammt von Dressurreiter Patrik Kittel. Mit Sponsor Saab und dem Veranstalter wurde ein 250.000 Euro schweres Paket mit Grand Prix und Grand Prix Kür geschnürt. Die Top 10 reisten allerdings ausgedünnt in Schwedens Hauptstadt. Sönke Rothenberger (2. der Weltrangliste), Laura Graves (4.), Carl Hester (7.), Dorothee Schneider (8.) und Spencer Wilton (9.) hatten ihre Pferde entweder in die Turnierpause geschickt, andere Turnierpläne oder die Anreise gescheut. 

Auf die Siegerin hätte man wetten können. Isabell Werth, die mit drei Pferden unter den Top 10 der Welt rangiert, ließ auch Stockholm der Konkurrenz keine Chance. Diesmal im Sattel des elfjährigen westfälischen Wallachs Emilio gewann sie zunächst mit kleinen Fehlern den Grand Prix (79,7), entschied dann souverän die Kür mit 86,875 Prozent für sich und freute sich über ein für Dressurverhältnisse sattes Preisgeld von 45.000 Euro. Die Rheinbergerin, die auch in Schweden viele Fans hat, lobte die Atmosphäre: „Es ist immer klasse, in Schweden zu reiten. Die Schweden haben einfach das richtige Gespür für den Pferdesport.“

Das findet Patrik Kittel natürlich auch. Der Top 10-Initiator, dessen Deja sich im Grand Prix zu viele Fehler geleistet hatte (Platz 6), präsentierte seine 13-jährige Silvano-Tochter in der Kür Topform: 83 Prozent, Platz zwei. Rang drei belegte die Grand Prix-Vierte Helen Langehanenberg mit dem 15-jährigen Hannoveraner Damsey (82,665), gefolgt von der Dänin Cathrine Dufour, die mit Cassidy 82,1 Prozent erzielte. Dieses Paar, die Bronzemedaillengewinner der Europameisterschaft in Göteborg, hatte den Grand Prix mit dem zweitbesten Ergebnis beendet. 

News >

Kristina Ankerhold wird Gestütsleiterin in Warendorf

Kristina Ankerhold aus Nottuln im Münsterland wird die neue Leiterin des...

[ mehr]

Julia Krajewski bleibt Bundestrainerin

Der Exekutivausschuss DOKR in Warendorf hat sich mit dem positiven Medikationsfall des...

[ mehr]

Marco Kutschers Clenur verkauft

Marco Kutscher musste sich von dem elfjährigen Wallach Clenur (OS, Oldenburger Springpferd)...

[ mehr]

Dressur-Kader für 2018 berufen

Das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) hat den Dressur-Kader für 2018 berufen....

[ mehr]

Salzburg: Lars Nieberg Zweiter im Großen Preis

Im Großen Preis des Viersterne-Turniers in Salzburg sprang Lars Nieberg auf den zweiten Platz....

[ mehr]