PferdeSport International Ausgabe 26/2017

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 26/17

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Verkauft! Bettina Hoy trennt sich von Seigneur Medicott

Foto: Stefan Lafrentz

Verkauft! Bettina Hoy trennt sich von Seigneur Medicott

Vielseitigkeitsreiterin Bettina Hoy muss sich „schweren Herzens“, wie sie sagt, von ihrem Erfolgspferd Seigneur Medicott verabschieden. Der elfjährige Westfale wurde verkauft, und zwar an Hoys Schüler Fouaad Mirza aus Indien. Insofern ist die Trennung nicht endgültig, denn sie wird ihren „Micky“ auch weiterhin als Trainerin betreuen. Ziel sind die Asian Games 2018, für die das Paar nun vorbereitet werden soll. „Ich wünsche ihnen alles Glück dieser Welt!“, schreibt sie auf Facebook. Mit Bettina Hoy galoppierte der Seigneur d’Alleray xx-Sohn in diesem Jahr zu zahlreichen Erfolgen, die beiden wurden Deutsche Meister in Luhmühlen, holten Mannschaftssilber bei der EM in Strzegom und gewannen die Dreisterne-Events in Chatsworth und Houghton Hall. 

News >

Frankfurt: Knapper Burg-Pokal-Sieg für Werths Flamboyant

Die 26. Auflage des Nürnberger Burg-Pokals machte es spannend. Beim Finale in der Frankfurter...

[ mehr]

Kristina Ankerhold wird Gestütsleiterin in Warendorf

Kristina Ankerhold aus Nottuln im Münsterland wird die neue Leiterin des...

[ mehr]

Julia Krajewski bleibt Bundestrainerin

Der Exekutivausschuss DOKR in Warendorf hat sich mit dem positiven Medikationsfall des...

[ mehr]

Marco Kutschers Clenur verkauft

Marco Kutscher musste sich von dem elfjährigen Wallach Clenur (OS, Oldenburger Springpferd)...

[ mehr]

Dressur-Kader für 2018 berufen

Das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) hat den Dressur-Kader für 2018 berufen....

[ mehr]