PferdeSport International Ausgabe 24/2017

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 24/17

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Dänischer Dressurrichter Törnblad von FEI gesperrt

Foto: Stefan Lafrentz

Dänischer Dressurrichter Törnblad von FEI gesperrt

Der niederländische Pferdesportverband KNHS hatte sich vor einigen Wochen beim Weltreiterverband FEI über den dänischen Dressurrichter Leif Törnblad beschwert, da dieser sich in einem Interview, das im australischen Horse Magazin veröffentlich wurde, negativ über holländische Reiter und ihre Trainingsmethoden geäußert hatte. Nun hat die FEI Konsequenzen gezogen und den international renommierten Fünf-Sterne-Richter bis Ende des Jahres suspendiert. Grund sei der Verstoß gegen Artikel 2 des Verhaltenscodex für FEI-Richter, der besagt, ein Richter habe eine neutrale, unabhängige und faire Haltung gegenüber Reitern, Besitzerin, Trainern, Organisatoren und anderen Offiziellen einzunehmen, da sonst ein Interessenskonflikt bestünde. Törnblads Integrität und seine Kompetenz als Richter stünden jedoch außer Zweifel. Wortführer der Beschwerde war Sjef Janssen gewesen. Dem ehemaligen Nationaltrainer der Holländer und Ehemann von Anky van Grunsven geht die Sanktion der FEI jedoch nicht weit genug, gegenüber horses.nl sagt sein Anwalt, Törnblads Sperre bis Ende des Jahres sei „nicht genug“.