Tokio:

Gold- und Silbermedaille nach Kür-Krimi

[mehr]

News

Top Themen

Tokio: Michael Jung nach Dressur in Führung

Geburtstagskind Michael Jung konnte zufrieden sein. Bei den Olympischen Spielen erwies sich der nun 39-Jährige als Bester auf dem Dressurviereck der Vielseitigkeitsreiter. Im Sattel des Hannoveraners fischerChipmunk FRH beendete er die Aufgabe mit nur 21,2 Minuspunkten. Zusammen mit Julia Krajewski und Amande de B'Neville (25,2 Minuspunkte) sowie...

[ mehr]

Tokio: Gold- und Silbermedaille nach Kür-Krimi

Was für ein Finale der olympischen Dressurwettbewerbe! Im Kampf um die Einzelmedaillen präsentierten sich die Top-Paare auch in der Kür in Hochform. Allen voran Jessica von Bredow-Werndl, die mit der Trakehner Stute Dalera BB die wohl beste Kür ihres Lebens zeigte und zu Recht von allen sieben Richtern auf Platz eins gesetzt wurde. Die Leichtigkeit...

[ mehr]

Tokio: Deutsches Gold-Team strahlt auf dem Viereck

Es war keine große Überraschung: Nach den sehr überzeugenden Leistungen im Grand Prix, der ersten Wertungsprüfung für die Mannschaftsentscheidung bei den Olympischen Spielen in Tokio, brillierte das deutsche Dressurteam auch im entscheidenden Grand Prix Special und sicherte sich mit deutlichem Vorsprung die Goldmedaille ¬– die inzwischen 14. in der...

[ mehr]

Tokio: Gut gemacht, Dalera und Jessica!

Die deutschen Dressur-Damen sind ihrer Favoritenrolle bei den Olympischen Spielen in Tokio haushoch gerecht geworden. Im Grand Prix, der ersten Wertungsprüfung für die Mannschaftsentscheidung, übernahm Jessica von Bredow-Werndl am ersten Tag mit ihrer sich überragend präsentierenden Trakehner-Stute Dalera die Führung. 84,379 Prozent bedeuteten ein...

[ mehr]

Tokio: Schönes Stadion leider ohne Zuschauer

Bundestrainerin Monica Theodorescu lobt das Stadion der olympischen Reitsportanlage „Baji Koen Equestrian Park“ in den höchsten Tönen. Die Organisatoren haben alles für eine schöne Optik und beste sportliche Bedingungen getan. Die Dressurpferde sind nun schon eine Woche in Japan, haben den langen Flug gut weggesteckt, und die ersten...

[ mehr]

Olympische Spiele: André Thieme ist im Team

Nach dem Nationenpreis der Springreiter beim CSIO in Rotterdam fiel die Entscheidung, welche Paare die deutschen Farben bei den Olympischen Spielen in Tokio (23. Juli bis 8. August) vertreten werden. Die Mannschaft von Bundestrainer Otto Becker hatte das „Länderspiel“ mit Platz vier beendet (Sieger: Niederlande vor Schweden und Frankreich). Daniel...

[ mehr]

Rotterdam: Niederländer gewinnen den Nationenpreis

Lange ist es her, dass die besten deutschen und niederländischen Paare im Nationenpreis des CDIO5* in Rotterdam aufeinandertrafen. Einerseits scheute man den Vergleich, andererseits war die Terminlage meist ungünstig. Andersherum blieben die besten niederländischen Reiter und Pferde dem CHIO in Aachen fern – mit derselben Begründung. Weil Corona...

[ mehr]

Hamburg: Kein Derby, aber Global Champions Tour

Kein Deutsches Spring-Derby, kein Dressur-Derby – die Klassiker des Hamburger Turniers im Derby-Park von Klein Flottbek fallen in diesem Jahr aus. Sie werden auf 2022 verschoben. „Ein Deutsches Spring- und Dressur-Derby durchzuführen, das diesen Namen auch verdient, ist leider aufgrund der Corona-Pandemie auch im August noch nicht möglich“, erklärt...

[ mehr]

Kronberg: Vier Siege für Isabell Werth

Sie war einmal mehr eine Klasse für sich: Isabell Werth dominierte beide Grand Prix-Touren des „Schafhofs Dressurfestivals“ in Kronberg. Familie Rath-Linsenhoff hatte zum CDI4* geladen, das zugleich die zweite und letzte Sichtung für die Olympischen Spiele in Tokio war. Mit der westfälischen Belissimo-Tochter Bella Rose gewann Isabell Werth den...

[ mehr]