Ausgabe 03/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 03/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Aus Reitern und Trainern werden Richter

Auch ohne lange Vorbereitungslehrgänge und Anwartschaften kann man eine Richterlaufbahn einschlagen – vorausgesetzt, man war oder ist ein sehr erfolgreicher Reiter oder Trainer. So geschehen gerade an der Deutschen Reitschule in Warendorf. Im Rahmen eines Sonderlehrgangs absolvierten zehn Trainer, allesamt als Landes- oder Bundestrainer erfahren und Träger des Goldenen Reitabzeichens (Springen), erfolgreich ihre Prüfung zum Richter mit Qualifikation bis zu Springen M*. Mit von der Partie war auch der Co-Bundestrainer der deutschen Springreiter, Heinrich-Hermann Engemann. Neue Richter wurden ferner Uwe Carstensen, Hans-Joachim Giebel, Jürgen Kurz, Lars Meyer zu Bexten, Olaf Peters, Barbara Roth Eberhard Seemann, Peter Teuween und Joseph Weishaupt.

News >

Leipzig: Marcus Ehning gewinnt Championat

Dass der französische Wallach Pret a Tout ein ungemein schnelles Pferd ist, hat er schon oft...

[ mehr]

Marcus Hermes gibt Toppferd an Victoria Max-Theurer ab

Die Österreicherin Victoria Max-Theurer hat zwar den Stall mit hochtalentierten Dressurpferden...

[ mehr]

Lord Pezi Junior ist jetzt bei Pedro Veniss

Marco Kutscher (Foto) hatte nicht lange Freude an Lord Pezi Junior (v. Lord Pezi-Quattro). Der...

[ mehr]

Johnson ist Pferd des Jahres 2019 in den Niederlanden

Zum Pferd des Jahres 2019 wählten die Niederländer den Jazz-Sohn Johnson, der auf dem Viereck...

[ mehr]

Weltrangliste: Martin Fuchs neue Nummer 1 der Springreiter

Ein Jahr lang thronte der Schweizer Steve Guerdat an der Spitze der Springreiter-Weltrangliste,...

[ mehr]