Basel: Weltcup-Turnier kann doch nicht stattfinden

Foto: Stefan Lafrentz

Basel: Weltcup-Turnier kann doch nicht stattfinden

Schade, viele Reiterinnen und Reiter sowohl aus dem Dressur- als auch aus dem Springreiterlager hatten sich gefreut, beim Weltcupturnier in Basel an den Start zu gehen. Daraus wird nun nichts, denn die Organisatoren haben die Veranstaltung, die vom 13. bis 16. Januar in der Jakobshalle geplant war, schweren Herzens abgesagt.

Der Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft hat seine am 15. November 2021 erteilte Bewilligung für Turnier widerrufen, teilten die Veranstalter in ihrer Pressemitteilung mit. Für eine Durchführung unter Ausschluss der Öffentlichkeit hätte allenfalls eine Erlaubnis erteilt werden können. Weil sich die epidemiologische Lage jedoch weiter verschlechtern könnte, hat das Orga-Team die Notbremse gezogen. Thomas Straumann, Verwaltungsratspräsident der Trägergesellschaft der „Longines CHI Classiccs Basel“, regierte enttäuscht und ließ die Zukunft des Turniers offen: „Nach der nun bereits zweiten Absage in Folge und der dadurch leider unmöglich gewordenen Neuausrichtung unseres Anlasses kommen wir nicht umhin, uns auch grundsätzliche Gedanken zu machen.“

OK-Präsident Andy Kistler erläuterte: „Wir haben mit enormem Einsatz bis zuletzt alles versucht. Die besten Reiterinnen und Reiter wären so gerne nach Basel gekommen. Unsere Sponsoren- und Hospitality-Angebote waren ausverkauft, und der Ticketverkauf war auf Rekordniveau. Leider macht uns die Entwicklung der Pandemie erneut einen Strich durch die Rechnung.“

Das Foto zeigte Steve Guerdat mit Victorio des Frotards, das Siegerpaar beim Weltcup-Springen 2020 in Basel (hier in Genf). Foto: Stefan Lafrentz

 

 

News >

Braunschweig: Auch Turnier Classico abgesagt

Schlechte Nachrichten aus Braunschweig Auch das Turnier „Classico“ in in der Volkswagen-Halle...

[ mehr]

Turniersport: FN startet neue Umfrage

Wie zufrieden oder unzufrieden sind Deutschlands Turnierreiter mit ihrem Sportangebot? Das will...

[ mehr]

Neumünster: Wenigstens der Weltcup ist gerettet

Aus Neumünster kommt eine gute und eine schlechte Nachricht: Die Schlechte: Wie erwartet, kann...

[ mehr]

Beerbaum: „Falsch, verleumderisch und ehrverletzend“

Ludger Beerbaum äußert sich zu dem Beitrag bei RTL Extra vom 11.01.2022, 22.35 Uhr, mit...

[ mehr]

RTL: Filmbeitrag zeigt Barren im Stall Beerbaum

Der Fernsehsender RTL strahlte am Dienstagabend einen Filmbeitrag aus, in dem schwere Vorwürfe...

[ mehr]