PSI Magazin Ausgabe 20-21/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 20-21/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Nürnberger Burg-Pokal und Louisdor-Preis mit neuen Terminen

Foto: Stefan Lafrentz

Burg-Pokal und Louisdor-Preis mit neuen Terminen

Einige Stationen der beiden bedeutendsten Dressurserien fielen wegen der Corona-Pandemie bereits aus, doch jetzt nehmen der Nürnberger Burg-Pokal für sieben- bis neunjährige Pferde und der Louisdor-Preis für Grand Prix-Nachwuchspferde volle Fahrt auf.

Der Burg-Pokal musste auf sechs seiner zwölf Etappen verzichten, nun füllen neue Turnierstandorte den Kalender. Insgesamt bleibt es bei zwölf Qualifikationen, die jeweiligen Sieger sind dann kurz vor Weihnachten zum Finale in der Frankfurter Festhalle eingeladen. Bedingt durch die verkürzte Saison finden diesmal drei Qualifikationen bei Hallenturnieren statt. Die Stationen 2020:

Essen-Herbergen (Oldb.) / Gestüt Sprehe 10. - 14.Juni

Kronberg / Schafhof 26. - 28. Juni

Bettenrode 8. - 12. Juli

Darmstadt-Kranichstein 23. - 26. Juli

Verden 4. - 9. August

Donaueschingen 13. - 16. August

Dorsten / Gut Hohenkamp 11. - 13. September

Balve / Deutsche Meisterschaft Dressur und Springen 17. - 20. September

Ludwigsburg 24. - 27. September

Schenefeld 1. - 4. Oktober (Halle)

Chieming / Dressurtage Gut Ising 16.10. - 18.10.2020 (Halle)

Ankum 30.10. - 01.11.2020 (Halle)

Finale: Frankfurt / Festhallenturnier 17.12. - 20.12.2020

 

Auch der Louisdor-Preis für acht bis zehnjährige Grand Prix-Nachwuchspferde musste auf einige Qualifikationsstandorte verzichten. Sein Auftakt war bei Horses & Dreams in Hagen Ende April vorgesehen. Dort startet er nun verspätet in die Saison, denn Familie Kasselmann hat eine Genehmigung für ein nationales Dressurturnier erhalten, das an diesem Wochenende (4. bis 7. Juni) ohne Publikum ausgerichtet wird. Ausgeschrieben sind sechs Prüfungen von St. Georg bis Grand Prix Special, darunter die erste Qualifikation fürs Finale des Louisdor-Preises 2020. Da neben Horses&Dreams auch die Turniere Pferd International in München (21.-25.6.), das Dressurfestival auf Gestüt Bonhomme (18.-21.6.) und die Elmloher Reitertage (30.7.-2.8.) abgesagt wurden, mussten auch für diese Serie neue Stationen gefunden werden. Vorbehaltlich der behördlichen Auflagen und Genehmigungen können sich die Reiterinnen und Reiter auf folgenden Turnieren ihr Ticket fürs Finale sichern:

Bettenrode 8. bis 12. Juli

Verden 5. bis 9. August

Ising 4. bis 6. September

Oldenburg 29. Oktober bis 1. November

Das Finale der Serie findet wieder beim Frankfurter Festhallenturnier statt (17. bis 20. Dezember).

 

Das Foto zeigt den Burg-Pokal-Sieger 2019: Total Hope mit Isabel Freese. Foto: Stefan Lafrentz

 

News >

Hagen: Isabell Werth und Quantaz unschlagbar

Sie kann reiten, wen sie will – am Ende der Prüfung steht ihr Name in aller Regel ganz oben auf...

[ mehr]

Balve: Isabell Werth gewinnt ihre 16. Goldmedaille

Im Grand Prix Special hatte sie sich knapp geschlagen geben müssen, in der Kür aber ließ sich...

[ mehr]

Balve: Erster Meister-Titel für Jessica von Bredow-Werndl

Es war ihr erklärtes Ziel, das sie mit Bravour erreicht hat: Jessica von Bredow-Werndl ritt zum...

[ mehr]

Balve: Hermes und Hugo fürs Burg-Pokal-Finale qualifiziert

Nun hat auch dieses Paar das Ticket fürs Finale des Nürnberger Burg-Pokals in der Frankfurter...

[ mehr]

München: Munich Indoors nun auch abgesagt

Die Kette der Absagen reißt nicht ab. Das renommierte Londoner Hallenturnier kurz vor...

[ mehr]