Helsinki: Platz zwei im Weltcup für Gerrit Nieberg

Bei der zweiten Etappe der noch frischen Weltcup-Saison 2022/23 sammelte Gerrit Nieberg satte Punkte. Der diesjährige Gewinner des Großen Preises von Aachen musste sich im Sattel seines zehn Jahre alten, in der Schweiz gezogenen Schimmelwallachs Blues d’Aveline CH lediglich der Schwedin Angelica Augustsson Zanotelli geschlagen geben. Die 35-Jährige und ihre belgischen Stute Kalinka van de Nachtegaele beendeten das zehn Paare umfassende Stechen des Weltcup-Springens in der Bestzeit von nur 34,13 Sekunden. Gerrit Nieberg und Blues d’Aveline blieben ebenso im Stechen fehlerfrei, verpassten aber um eine Sekunde den Sieg (35,16). Für schnelle Runden bekannt ist auch Janne Friederike Meyer-Zimmermann. Sie und der 13-jährige Hannoveraner Wallach Büttner‘s Minimax, Sohn des Cornado NRW, überquerten die Ziellinie in 35,44 Sekunden, ebenfalls fehlerfrei.

Angelica Augustsson Zanotelli hatte in Helsinki allen Grund zur Freude, denn sie gewann mit Kalinka auch das zweitwichtigste Springen des CSI5*, die Grand Trophy, vergleichbar mit einem Großen Preis. In dieser 1,60 Meter-Prüfung verpasste Gerrit Nieberg mit seinem Aachen-Sieger Ben zwar aufgrund eines Abwurfs im Umlauf das vierköpfige Stechen, aber der westfälische Sylvain-Sohn schaffte die schnellste Zeit: Platz fünf.

Nach den ersten beiden Qualifikationen der Westeuropa-Liga in Oslo und Helsinki rangiert die Norwegerin Victoria Gulliksen mit 28 Punkten an der Spitze, gefolgt von dem Schweizer Bryan Balsinger (20), der den Auftakt in Oslo gewonnen hatte, und Angelika Augustsson Zanotelli (20). Gerrit Nieberg hat ebenfalls 20 Punkte auf dem Konto, Janne Friederike Meyer-Zimmermann rangiert mit 15 Punkten derzeit an sechster Stelle. Die nächste Qualifikation für das Weltcup-Finale, das Anfang April 2023 wieder in Omaha/USA ausgerichtet wird, steht am kommenden Wochenende in Lyon (Frankreich) auf dem Programm.

 

News >

FN-Ranglisten: Die Besten ihrer Disziplin

Wie erfolgreich die deutschen Reiterinnen und Reiter in Dressur-, Spring- und...

[ mehr]

Prag: Daniel Deußer siegt im Super Grand Prix

Daniel Deußer konnte es kaum fassen: „Ich bin sprachlos. Was Jan Tops in den letzten Jahren...

[ mehr]

Stuttgart: Richard Vogel fliegt zum Weltcup-Sieg

Zum Abschluss des Turniers „Stuttgart German Masters“ in der Schleyerhalle wurde noch einmal...

[ mehr]

Stuttgart: Weishaupt und Rath sind German Master

Der Sieg war zum Greifen nah: Sophie Hinners und die Marbacher Stute FBW Graphics hatten das...

[ mehr]

Stuttgart: Weltcup-Sieg für Ingrid Klimke

Die beste Kür ihrer bisherigen Karriere zeigte Ingrid Klimke beim Dressur-Weltcup in der...

[ mehr]