Ausgabe 03/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 03/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Nationenpreise: Hier können die Deutschen Punkte holen

Nachdem die deutsche Spring-Equipe im vergangenen Jahr das Nationenpreisfinale in Barcelona gewinnen konnte, durfte sich das Team mit Bundestrainer Otto Becker die Qualifikationsturniere für die kommende Saison selbst aussuchen. Um den Titel zu verteidigen, können sie bei sechs Nationenpreise der Europa Devision I Punkte sammeln, gezählt werden die besten vier Ergebnisse. Den Auftakt macht Lummen (BEL, 26. - 30. April), weiter geht's mit La Baule (FRA, 11. - 14. Mai), St. Gallen (SUI, 1. - 4. Juni), Rotterdam (NED, 22. - 25. Juni), Falsterbo (SWE, 13. - 16. Juli) und Hickstead (GBR, 27. - 30. Juli). Ergbnisse aus Rom (ITA, 24. - 28. Mai) und Dublin (IRL, 9. - 13. August) fließen nicht auf das Konto der deutschen Spring-Equipe. Sollte den Deutschen eine Qualifikation fürs Finale gelingen, so geht's Ende September in die spanische Metropole Barcelona, wo vom 28. September - 1. Oktober um den Gesamtsieg gekämpft wird.


News >

Leipzig: Marcus Ehning gewinnt Championat

Dass der französische Wallach Pret a Tout ein ungemein schnelles Pferd ist, hat er schon oft...

[ mehr]

Marcus Hermes gibt Toppferd an Victoria Max-Theurer ab

Die Österreicherin Victoria Max-Theurer hat zwar den Stall mit hochtalentierten Dressurpferden...

[ mehr]

Lord Pezi Junior ist jetzt bei Pedro Veniss

Marco Kutscher (Foto) hatte nicht lange Freude an Lord Pezi Junior (v. Lord Pezi-Quattro). Der...

[ mehr]

Johnson ist Pferd des Jahres 2019 in den Niederlanden

Zum Pferd des Jahres 2019 wählten die Niederländer den Jazz-Sohn Johnson, der auf dem Viereck...

[ mehr]

Weltrangliste: Martin Fuchs neue Nummer 1 der Springreiter

Ein Jahr lang thronte der Schweizer Steve Guerdat an der Spitze der Springreiter-Weltrangliste,...

[ mehr]