Ausgabe 03/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 03/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Neuer Pferdepass eingeführt

Der Pferdepass, der eine eindeutige Identifikation von Pferden und Ponys gewährleisten soll und deshalb ausnahmslos für alle Equiden vorgeschrieben ist, hat in den vergangenen Jahren Sicherheitslücken aufgezeigt. In Verbindung mit dem Pferdefleischskandal von 2913 sollen Pässe gefälscht worden sein. Um eine höhere Sicherheit zu bieten, ist seit November ein neuer Pferdepass bundesweit eingeführt, jedoch nur für Pferde und Ponys, die bislang noch keinen hatten. Für Pferde mit bereits korrektem Pass ändert sich nichts. Der neue Pass enthält eine Seriennummer, zudem sind einige Seiten mit Sicherheitspapier vor Fälschungen gesichert. Außerdem ist er um fünf Euro teurer. Wer einen Eigentums- oder Besitzwechsel bei der FN angeben möchte, muss ebenfalls tiefer in die Tasche tragen, da der Eintrag in die Datenbank des Herkunftssicherungs- und Informationssystems für Tiere vorgenommen werden muss.

News >

Leipzig: Marcus Ehning gewinnt Championat

Dass der französische Wallach Pret a Tout ein ungemein schnelles Pferd ist, hat er schon oft...

[ mehr]

Marcus Hermes gibt Toppferd an Victoria Max-Theurer ab

Die Österreicherin Victoria Max-Theurer hat zwar den Stall mit hochtalentierten Dressurpferden...

[ mehr]

Lord Pezi Junior ist jetzt bei Pedro Veniss

Marco Kutscher (Foto) hatte nicht lange Freude an Lord Pezi Junior (v. Lord Pezi-Quattro). Der...

[ mehr]

Johnson ist Pferd des Jahres 2019 in den Niederlanden

Zum Pferd des Jahres 2019 wählten die Niederländer den Jazz-Sohn Johnson, der auf dem Viereck...

[ mehr]

Weltrangliste: Martin Fuchs neue Nummer 1 der Springreiter

Ein Jahr lang thronte der Schweizer Steve Guerdat an der Spitze der Springreiter-Weltrangliste,...

[ mehr]