PSI Magazin Ausgabe 20-21/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 20-21/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Neuer Pferdepass eingeführt

Der Pferdepass, der eine eindeutige Identifikation von Pferden und Ponys gewährleisten soll und deshalb ausnahmslos für alle Equiden vorgeschrieben ist, hat in den vergangenen Jahren Sicherheitslücken aufgezeigt. In Verbindung mit dem Pferdefleischskandal von 2913 sollen Pässe gefälscht worden sein. Um eine höhere Sicherheit zu bieten, ist seit November ein neuer Pferdepass bundesweit eingeführt, jedoch nur für Pferde und Ponys, die bislang noch keinen hatten. Für Pferde mit bereits korrektem Pass ändert sich nichts. Der neue Pass enthält eine Seriennummer, zudem sind einige Seiten mit Sicherheitspapier vor Fälschungen gesichert. Außerdem ist er um fünf Euro teurer. Wer einen Eigentums- oder Besitzwechsel bei der FN angeben möchte, muss ebenfalls tiefer in die Tasche tragen, da der Eintrag in die Datenbank des Herkunftssicherungs- und Informationssystems für Tiere vorgenommen werden muss.

News >

Hagen: Isabell Werth und Quantaz unschlagbar

Sie kann reiten, wen sie will – am Ende der Prüfung steht ihr Name in aller Regel ganz oben auf...

[ mehr]

Balve: Isabell Werth gewinnt ihre 16. Goldmedaille

Im Grand Prix Special hatte sie sich knapp geschlagen geben müssen, in der Kür aber ließ sich...

[ mehr]

Balve: Erster Meister-Titel für Jessica von Bredow-Werndl

Es war ihr erklärtes Ziel, das sie mit Bravour erreicht hat: Jessica von Bredow-Werndl ritt zum...

[ mehr]

Balve: Hermes und Hugo fürs Burg-Pokal-Finale qualifiziert

Nun hat auch dieses Paar das Ticket fürs Finale des Nürnberger Burg-Pokals in der Frankfurter...

[ mehr]

München: Munich Indoors nun auch abgesagt

Die Kette der Absagen reißt nicht ab. Das renommierte Londoner Hallenturnier kurz vor...

[ mehr]