PSI Magazin Ausgabe 22-23/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 22-23/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Paul Stecken verstorben

Foto: Jacques Toffi

Paul Stecken verstorben

Knapp drei Monate nach seinem 100. Geburtstag ist der große Ausbilder und Hippologe Paul Stecken verstorben. Der bis zuletzt geistig wache Münsteraner war vor vier Wochen gestürzt und musste zwei Wochen im Krankenhaus verbringen. In seine Wohnung zurückkehren konnte er nicht mehr, sondern verbrachte die letzten Tage seines Lebens in einem Münsteraner Pflegeheim, wo er friedlich entschlief.

Geboren in Münster, erwarb Paul Stecken sein reiterliches Rüstzeug bei der Kavallerie und war im Range des Majors bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs Chef der Reiter-Inspektion an der Kavallerie Schule. 1950 übernahm Paul Stecken von seinem Vater Heinrich die Leitung der Westfälischen Reit- und Fahrschule. 35 Jahre lang bildete er mit Leidenschaft und Passion und stets nach den Grundsätzen der berühmten HDV 12 (Heeresdienstvorschrift der Kavallerie) Reiter und Pferde aus. Rund 12.000 Lehrgangsteilnehmer, von denen 2.000 als Reitlehrer geprüft wurden, gingen durch seine Schule.

Im Pferdesport weltberühmt wurde Paul Stecken mit seinem Credo: „Richtig reiten reicht.“ Als Ausbilder hatte er unter anderem Dr. Reiner Klimke, Tochter Ingrid und Vielseitigkeitsreiter Horst Karsten zu großen Erfolgen geführt hat. Auch im Rentenalter blieb Stecken ein unermüdlicher Trainer und Ratgeber und Turnierrichter.

 

 

News >

Verden: Sezuan-Sohn teuerster Hengst der Hannoveraner Körung

Diesmal traten die Junghengste in zwei Abteilungen vor die Hannoveraner Körkommission. Zunächst...

[ mehr]

EM 2021: Springen und Dressur in Riesenbeck und Hagen

Nun soll es also doch Europameisterschaften in 2021 geben. Ursprünglich hatte Ungarns...

[ mehr]

Verden: Deutsche WM-Pferde nominiert

Vom 9. bis 13. Dezember werden die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde erstmals als...

[ mehr]

Aarhus: Cathrine Dufour tanzt zum Weltcup-Sieg

Zum Auftakt des Dressur-Weltcups im dänischen Pferdezentrum Vilhelmsborg in Aarhus glänzte die...

[ mehr]

Trakehner Siegerhengst Rheinglanz begeistert alle

Rheinglanz heißt der neue Trakehner Siegerhengst, der vom ersten Tag an die Körkommission des...

[ mehr]