PSI Magazin Ausgabe 22-23/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 22-23/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Ton de Ridder trainiert die Barbacon-Mestre-Schwestern

Der Aachener Dressurausbilder Ton de Ridder hat nun auch  die beiden Spanierinnen Morgan (23) und Alexandra (20) Barbançon-Mestre unter Vertrag. Die Schwestern aus einer schwerreichen Diamantenhändler-Dynastie waren einst bei Jan Bemelmans und Jan Nivelle in Deutschland, wechselten dann zu Anky van Grunsven und wurden ab 2013 von Andreas Helgstrand in Dänemark trainiert. Nun schlagen sie ihre Zelte im Rheinland bei Ton de Ridder auf, der sich auch um die Grand Prix-Reiterinnen Marcela Krinke-Susmelj (Schweiz) und Beata Stremler (Polen) kümmert. 

Morgan Barbancon-Mestre erwarb im vergangenen Jahr Nadine Capellmanns Stute Girasol und nahm mit dem von Anky van Grunsven erworbenen Hengst Painted Black unter anderem an den Olympischen Spielen in London, an den Weltreiterspielen 2014 und am Weltcup-Finale 2015 teil. Nach der EM in Aachen wurde der 18-jährige Rappe in den Ruhestand verabschiedet.

News >

Verden: Deutsche WM-Pferde nominiert

Vom 9. bis 13. Dezember werden die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde erstmals als...

[ mehr]

Aarhus: Cathrine Dufour tanzt zum Weltcup-Sieg

Zum Auftakt des Dressur-Weltcups im dänischen Pferdezentrum Vilhelmsborg in Aarhus glänzte die...

[ mehr]

Trakehner Siegerhengst Rheinglanz begeistert alle

Rheinglanz heißt der neue Trakehner Siegerhengst, der vom ersten Tag an die Körkommission des...

[ mehr]

Le-Lion d’Angers: Doppelgold für deutsche Pferde

Was für ein Erfolg: Bei den Weltmeisterschaften der jungen Vielseitigkeitspferde im...

[ mehr]

Stella Charlott Roth verstärkt Bonhomme-Team

Dressurreiterin Stella Charlott Roth orientiert sich beruflich neu. Wie eurodressage.com...

[ mehr]