PSI Magazin Ausgabe 22-23/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 22-23/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Balve: Isabell Werth gewinnt ihre 16. Goldmedaille

Foto: Stefan Lafrentz

Balve: Isabell Werth gewinnt ihre 16. Goldmedaille

Im Grand Prix Special hatte sie sich knapp geschlagen geben müssen, in der Kür aber ließ sich Isabell Werth die Goldmedaille nicht vor der Nase wegschnappen: Mit ihrer 15-jährigen Oldenburger Stute Weihegold gelang auf dem Balver Viereck alles: Die perfekten Piaffen und Passagen, ausdrucksstarke Galoppwechsel, starke Pirouetten und viele weitere Höhepunkte honorierten die fünf Richter mit 90,825 Prozent. Dies war nicht nur eines der besten Ergebnisse dieses Paares, sondern auch der nun mehr 16. Titel „Deutsche Meisterin“ für Isabell Werth. Die 51-Jährige genoss ihren Triumph sehr: „Weihe war fantastisch, bin rundum zufrieden. Es gab nichts, wo ich sagen kann: Wir haben etwas liegen lassen. Weihe hat alles gegeben, von Anfang bis Ende. Es war ein toller Fight.“

Gold im Grand Prix Special, Silber in der Kür – so lautete die großartige Bilanz für Jessica von Bredow-Werndl. Auch der Bayerin zeigte im Sattel ihrer Trakehner Stute Dalera BB eine perfekte Kür zu der Musik des Musicals La La Land (89,35 Prozent). Wie schon im Special behauptet sich Dorothee Schneider auch in der Kür auf dem Bronzerang. Die Reitmeisterin aus Rheinland-Pfalz stellte ihren Hannoveraner Faustus erst zum vierten Mal in einer Kür vor. Die meisterte der Wallach prächtig: 81,6 Prozent, sein bislang bestes Ergebnis. Schneider zeigte sich begeistert von der Entwicklung des Pferdes. „Faustus hat sich früher gerne hinter mir versteckt, das hat sich aber total geändert. Er ist stolz geworden, er weiß jetzt auch, was er leisten kann. Und hier in Balve hat er sich super, mutig und selbstbewusst präsentiert.“

 

News >

Verden: Sezuan-Sohn teuerster Hengst der Hannoveraner Körung

Diesmal traten die Junghengste in zwei Abteilungen vor die Hannoveraner Körkommission. Zunächst...

[ mehr]

EM 2021: Springen und Dressur in Riesenbeck und Hagen

Nun soll es also doch Europameisterschaften in 2021 geben. Ursprünglich hatte Ungarns...

[ mehr]

Verden: Deutsche WM-Pferde nominiert

Vom 9. bis 13. Dezember werden die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde erstmals als...

[ mehr]

Aarhus: Cathrine Dufour tanzt zum Weltcup-Sieg

Zum Auftakt des Dressur-Weltcups im dänischen Pferdezentrum Vilhelmsborg in Aarhus glänzte die...

[ mehr]

Trakehner Siegerhengst Rheinglanz begeistert alle

Rheinglanz heißt der neue Trakehner Siegerhengst, der vom ersten Tag an die Körkommission des...

[ mehr]