Ausgabe 03/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 03/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

FEI: Keine Distanz-WM in den Emiraten

Der Weltreiterverband (FEI) hat die Konsequenzen gezogen: Nach den jüngsten tierquälerischen Vorkommnissen bei einem Distanzritt in den Vereinigten Arabischen Emiraten wird die Weltmeisterschaft der Distanzreiter neu ausgeschrieben. Das Championat war für Mitte Dezember in Dubai geplant. Trotz Protesten aus aller Welt und etlichen Sanktionen seitens der FEI ändern sich die dortigen Verhältnisse nicht. Zu Tode gehetzte Pferde auf der Sandpiste, gefälschte Prüfungsergebnisse, Offizielle (Richter, Stewards, Tierärzte), die ihren Job nicht machen, und ein absolut unterentwickeltes Verständnis für das Wohlergehen des Pferdes bringen Teile der arabischen Welt immer wieder in die Schlagzeilen. Nun können sich Ersatzveranstalter für die WM bewerben. Am 14. Juni wird über die Vergabe entschieden. 

News >

Leipzig: Marcus Ehning gewinnt Championat

Dass der französische Wallach Pret a Tout ein ungemein schnelles Pferd ist, hat er schon oft...

[ mehr]

Marcus Hermes gibt Toppferd an Victoria Max-Theurer ab

Die Österreicherin Victoria Max-Theurer hat zwar den Stall mit hochtalentierten Dressurpferden...

[ mehr]

Lord Pezi Junior ist jetzt bei Pedro Veniss

Marco Kutscher (Foto) hatte nicht lange Freude an Lord Pezi Junior (v. Lord Pezi-Quattro). Der...

[ mehr]

Johnson ist Pferd des Jahres 2019 in den Niederlanden

Zum Pferd des Jahres 2019 wählten die Niederländer den Jazz-Sohn Johnson, der auf dem Viereck...

[ mehr]

Weltrangliste: Martin Fuchs neue Nummer 1 der Springreiter

Ein Jahr lang thronte der Schweizer Steve Guerdat an der Spitze der Springreiter-Weltrangliste,...

[ mehr]