Ausgabe 03/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 03/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Oldenburger Siegerhengste von Bon Coeur und Conthargos

Die Oldenburger Körkommission kürte einen Sohn des Bon Coeur aus einer De Niro-Langata Son-Mutter zum Siegerhengst 2019. Der Fuchs

aus der Zucht von Sigrid Schmidt aus Villingen-Schwenningen und ausgestellt von Heinrich Gießelmann aus Barver wechselte bei der Auktion für 660.000 Euro an das Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen. Der Vater des Siegerhengstes, Bon Coeur, war zweifacher Vize-Bundeschampion der Reitpferde-Hengste und ist inzwischen mit der Schwedin Caroline Darcourt erfolgreich in der schweren Klasse angekommen.

Mit der Siegerschärpe des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International (OS) wurde ein Sohn des Conthargos- Balou du Rouet-Chacco-Blue geschmückt. Er stammt aus der Zucht des Schweden Johann Ifverson und wurde auch von ihm ausgestellt. Der Junghengst wechselte für 230.000 Euro nach Mühlen auf die Hengststation Paul Schockemöhle. PS erwarb auch die zweite Preisspitze im Dressurlager, einen Sohn v. Asgard’s Ibiza-Rohdiamant-Donnerschwee für 155.000 Euro (Z. u. A.: Vasco Janke, Jesteburg).

Die OL-Hengste erzielten einen Gesamtumsatz von 1.470.000 Euro. Der Durchschnittspreis der gekörten Hengste pendelte sich bei 129.400 Euro ein. Bei den nicht gekörten Hengsten waren es rund 23.500 Euro. Die Springhengste des OS-Verbandes setzten insgesamt 1.574.500 Euro um. Für einen gekörten Hengst mussten Bieter im Mittel rund 86.000 Euro einsetzen. Die nicht gekörten Hengste kosteten durchschnittlich rund 16.600 Euro.

 

News >

Marcus Hermes gibt Toppferd an Victoria Max-Theurer ab

Die Österreicherin Victoria Max-Theurer hat zwar den Stall mit hochtalentierten Dressurpferden...

[ mehr]

Lord Pezi Junior ist jetzt bei Pedro Veniss

Marco Kutscher (Foto) hatte nicht lange Freude an Lord Pezi Junior (v. Lord Pezi-Quattro). Der...

[ mehr]

Johnson ist Pferd des Jahres 2019 in den Niederlanden

Zum Pferd des Jahres 2019 wählten die Niederländer den Jazz-Sohn Johnson, der auf dem Viereck...

[ mehr]

Weltrangliste: Martin Fuchs neue Nummer 1 der Springreiter

Ein Jahr lang thronte der Schweizer Steve Guerdat an der Spitze der Springreiter-Weltrangliste,...

[ mehr]

Frankfurt: Jan Wernke gewinnt den Großen Preis

Mit dem Großen Preis von Hessen ging das Internationale Festhallen Reitturnier Frankfurt nach...

[ mehr]