Ausgabe 03/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 03/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Salzburg: Isabell Werths dritter Weltcup-Sieg der Saison

Foto: Lafrentz

Salzburg: Isabell Werths dritter Weltcup-Sieg der Saison

Isabell Werths dritter Weltcup-Sieg der Saison

Erst fünf Stationen hat der Dressur-Weltcup der Westeuropa-Liga hinter sich, und schon kann Isabell Werth (Foto) gleich drei Siege bei drei Starts verbuchen. Die Nummer 1 der Welt gewann in Lyon auf dem Westfalen Emilio die Weltcup-Kür, ritt dann in Stuttgart die Oldenburgerin Weihegold auf den ersten Platz und sicherte sich jetzt bei der „Amadeus Horse Show“ im Salzburger Messezentrum wiederum mit Emilio das beste Ergebnis. In der Kür erschrak sich der 13 Jahre alte Ehrenpreis-Sohn einmal, meisterte das technisch anspruchsvolle Pensum aber ansonsten fehlerfrei. Vier der fünf Richter setzten das Paar auf Platz eins. Erfolg Nummer zwei, denn auch den Grand Prix hatten Werth und Emilio gewonnen. 85,905 Prozent bedeuteten den Kür-Sieg vor Benjamin Werndl mit Daily Mirror, die Zweiten des Grand Prix. Mit 84,705 Prozent erreichte das Paar ein noch minimal besseres Ergebnis als beim Weltcup-Auftakt im dänischen Herning. Dort hatten Werndl und der westfälische Damon Hill-Nachkomme erstmals mit über 84 Prozent einen neuen Rekord aufgestellt.

Auf Platz drei ritt zur Freude des Salzburger Publikums die Österreicherin Victoria Max-Theurer. Sie führte den Oldenburger Wallach Benaglio (v. Breitling W) zu 78,525 Prozent, gefolgt von Helen Langehanenberg mit der Holsteinerin Annabelle an. Die elfjährige Conteur-Tochter wurde mit 78,15 Prozent in der Kür bewertet.

 

News >

Leipzig: Marcus Ehning gewinnt Championat

Dass der französische Wallach Pret a Tout ein ungemein schnelles Pferd ist, hat er schon oft...

[ mehr]

Marcus Hermes gibt Toppferd an Victoria Max-Theurer ab

Die Österreicherin Victoria Max-Theurer hat zwar den Stall mit hochtalentierten Dressurpferden...

[ mehr]

Lord Pezi Junior ist jetzt bei Pedro Veniss

Marco Kutscher (Foto) hatte nicht lange Freude an Lord Pezi Junior (v. Lord Pezi-Quattro). Der...

[ mehr]

Johnson ist Pferd des Jahres 2019 in den Niederlanden

Zum Pferd des Jahres 2019 wählten die Niederländer den Jazz-Sohn Johnson, der auf dem Viereck...

[ mehr]

Weltrangliste: Martin Fuchs neue Nummer 1 der Springreiter

Ein Jahr lang thronte der Schweizer Steve Guerdat an der Spitze der Springreiter-Weltrangliste,...

[ mehr]