PferdeSport International Ausgabe 07/2019

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 07/19

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Van Gogh nur noch im Zuchteinsatz

Foto: Stefan Lafrentz

Van Gogh nur noch im Zuchteinsatz

Marco Kutschers Hengst Van Gogh hat seine turniersportliche Karriere beendet. Der jetzt 17-jährige Hengst, ein Sohn des niederländischen Starvererbers Numero Uno, wirkt nun als Zuchthengst auf der Station De Wiemselbach der Familie von Hans Horn in den Niederlanden. Im Rahmen der Hengstschau der Station am 7. April wird Van Gogh in den sportlichen Ruhestand verabschiedet. Seine ersten Turnierprüfungen bestritt er mit Denis Huser, wechselte dann zu  Carolin Müller, die ihn sechs Jahre lang ritt. 2014 nahm Marco Kutscher im Sattel Platz. Das erfolgreichste Jahr der beiden war 2016, als sie unter anderem die Großen Preise von der Fünf-Sterne-Events von Hongkong, Los Angeles und Valkenswaard gewannen. Van Gogh hat bereits sieben gekörte Söhne. Sein erfolgreichster Nachkomme ist allerdings kein Springpferd, sondern Sönke Rothenbergers Dressurstar Cosmo.

News >

Braunschweig: Christian Kukuk gewinnt erneut den Großen Preis

Christian Kukuk, Stalljockey von Ludger Beerbaum, hat erneut den Großen Preis von Braunschweig...

[ mehr]

Estermanns Olympiapferd Eclipse lebt nicht mehr

Castlefield Eclipse, die in Irland gezogene Championatspartnerin des Schweizers Paul Estermann,...

[ mehr]

S’-Hertogenbosch: Henrik von Eckermann gewinnt Rolex Grand Prix

In den Brabanthallen von s’-Hertogenbosch machte die hoch dotierte Rolex Grand Slam-Serie...

[ mehr]

Spitzensport adé: Imperio wird Lehrmeister

Lange hatte Hubertus Schmidt davon geträumt, noch einmal für Deutschland bei einem Championat...

[ mehr]

s-Hertogenbosch: Blue Hors Zack gewinnt Weltcup

Daniel Bachmann Andersen kann’s kaum fassen, was in s-Hertogenbosch geschehen ist: Sieg mit...

[ mehr]