Ausgabe 14-15/19

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 14-15/19

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Leseproben Ausgabe 14-15/2019

Meisterschaften in Balve und Luhmühlen
Foto: Stefan Lafrentz

Meisterschaften in Balve und Luhmühlen

<div>Die nationalen Titelkämpfe der Dressur- und Springreiter in Balve und der Vielseitigkeitsreiter in Luhmühlen haben die Besten ihrer Zunft gekürt. Über Gold durften sich Dorothee Schneider mit Showtime, Isabell Werth mit Emilio, Felix Haßmann mit Cayenne, Julie Mynou Diederichsmeier mit Carlucci sowie Titelverteidigerin Julia Krajewski mit Samourai du&nbsp;Thot freuen.&nbsp;Während sich die Parcourskünstler überschäumend über ihre unter Hochspannung erkämpften Titel freuten, auf dem Viereck der komplette Olympiakader routiniert um die Wette piaffierte, &nbsp;mussten die Buschreiter aufgrund schwerer Regenstürme um ihren Einsatz bangen. Für&nbsp;Felix Haßmann war die Goldmedaille längst überfällig:&nbsp;Bei den Titelkämpfen in Balve begeisterten der 32-jährige Westfale und der Holsteiner Schimmelhengst Cayenne WZ mit vier fehlerfreien Runden in den beiden Wertungsprüfungen. Und auch im Stechen blieben die Beiden „sauber“. Es war ein wahrlich spannendes Finish, das Haßmann gemeinsam mit dem ebenfalls fehlerfreien Jan Wernke aus dem niedersächsischen Holdorf den Zuschauern im schönen Balver Stadion präsentierte.</div>
Portrait Harli Seifert
Foto: Dr. Tanja Becker

Portrait Harli Seifert

Inzwischen muntere 80 Jahre alt, schaffte Harli Seifert Ende der 1990er Jahre das schier Undenkbare: sich als Frau in der Männerdomäne Hengsthaltung einen Platz ganz vorne zu sichern – und zwar mit ihrer selbstgezogenen Hengst-Armada Rubin Royal OLD, Couleur Rubin, Conterno Grande ... und das noch dazu ohne den klassischen züchterischen Familien-Background. <br />
Reitsafari in Südafrika
Foto: Adrienne Friedlaender

Reitsafari in Südafrika

Im privaten Wildreservat Waterberg nördlich von Johannisburg ist das Abenteuer zum Greifen nah: Nashörner, Giraffen, Zebras, Büffel – auf dem Rücken der Buschponys können sattelfeste und auch unerfahrene Reiter mit diesen wilden Tieren auf Tuchfühlung gehen. Romantische Übernachtungen in der Lodge, leckeres Barbecue im Busch und wertvolle Überlebenstipps inklusive.