Ausgabe 26/19

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 26/19

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Leseproben Ausgabe 26/2019

Münchens geglückter Neustart
Foto: Stefan Lafrentz

Münchens geglückter Neustart

Ein internationales Starterfeld, überraschende Sieger und ein neues Konzept mit mehreren „dicken“ Prüfungen auf Vier-Sterne-Niveau – das waren die Munich Indoors 2019. Die Turnierorganisatoren blicken auch ohne ihr bisheriges Zugpferd „Riders Tour Finale“ optimistisch in die Zukunft. Jubelnder Sieger auf dem Viereck war Matthias Bouten, der mit dem Hengst Meggle’s Boston den Grand Prix und die Kür gewann, im Parcours erlebte Guido Klatte jun. mit Asagan eine Sternstunde: Sieg im Großen Preis
Gesucht wird: Das Turnier der Zukunft
Foto: Stefan Lafrentz

Gesucht wird: Das Turnier der Zukunft

Die Kluft zwischen den Ansprüchen der (Profi-)Reiter und dem Angebot der deutschen Turnierveranstalter klafft immer weiter auseinander. Die Aktiven wollen ihre Pferde flexibel und unbürokratisch an den Start bringen, die Veranstalter hingegen halten vielfach an alten Zöpfen fest und kämpfen ums Überleben. Die großen Turniersportzentren in den Niederlanden, Belgien und Österreich, die zahlreiche Turniere anbieten, locken viele deutsche Reiter an den Start. Viel Gutes kann man sich von ihnen abschauen. Wie sich die deutsche Sportlandschaft verändern muss, fragten sich Teilnehmer und Referenten beim FN-Forum „Das Turnier der Zukunft“.
Pferdehaltung: Kleine Freiheit auf Paddocks
Foto: Christiane Slawik

Pferdehaltung: Kleine Freiheit auf Paddocks

Die Zeiten, in denen Reitpferde ihr Dasein als Insassen muffiger, dunkler Innenboxen fristen mussten, sind weitgehend vorbei. Ohne Paddock lässt sich heute kaum noch eine Box vermieten. Bei den meisten neugebauten Anlagen sind die Paddocks vor den Boxen selbstverständlich. Doch es gilt etliches zu bedenken, beispielsweise wie der Kleinauslauf beschaffen sein sollte und welche Materialien und Größe sinnvoll sind.