Ausgabe 20/19

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 20/19

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Calvin Böckmann mit Sonderpatenschaft ausgezeichnet

Foto: Tom Maurer/Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport

Calvin Böckmann mit Sonderpatenschaft ausgezeichnet

2018 hat er erreicht, was noch kein deutscher Athlet vor ihm geschafft hat: Calvin Böckmann ist gleichzeitig in den Disziplinen Springen und Vielseitigkeit bei den U18-Europameisterschaften mitgeritten, hat in der Vielseitigkeit sogar Team-Bronze gewonnen. Auch in 2019 gehört er sowohl im Springen als auch in der Vielseitigkeit zum U18-Bundeskader. Die Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport zeichnet jetzt seine besonderen Leistungen mit einer Sonderpatenschaft aus. Im Rahmen ihres Stifterforums unter dem Motto „Pferdesport trifft Fußball“ in der Allianz Arena beim FC Bayern München hat die Stiftung die Sonderpatenschaft an Calvin Böckmann vergeben. 

„Calvin ist ein Ausnahmetalent“, sagt Jochen Kienbaum, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport, bei der Vergabe der Förderung. „Solche Talente unterstützen wir in besonderem Maße und haben ihn für eine Sonderpatenschaft im Rahmen unseres Talentpools ausgewählt.“

Der Talentpool für Förderpatenschaften der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport soll junge Talente und Förderer aus dem Pferdesport zusammenbringen. Nach der Nominierung durch einen Bundestrainer können sich Athleten bewerben, um in den Pool aufgenommen zu werden und einen Förderpaten an ihre Seite zu bekommen. Bei Calvin ist die Situation eine besondere: „Calvin ist sowohl im Springen als auch in der Vielseitigkeit von den Bundestrainern für den Talentpool nominiert worden. Das gab es noch nie und unterstreicht seine besonderen Leistungen“, erklärt Jochen Kienbaum. „Der Stiftungsvorstand hat sich deshalb dazu entschieden, direkt die Patenschaft für Calvin zu übernehmen. Als Vorstandsvorsitzender freue ich mich darauf, sein Pate zu sein.“ 

Die Patenschaft besteht zwei Jahre, in dieser Zeit erhält Calvin bis zu 6000 Euro pro Jahr von der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport. Geld, das den 18-Jährigen bei seiner weiteren sportlichen Entwicklung unterstützen soll. Darüber hinaus wird ihm sein Pate aber auch beratend zur Seite stehen. 

Seine Förderung ist Calvin im Rahmen des Stifterforums unter dem Motto „Pferdesport trifft Fußball“ in der Münchner Allianz Arena verliehen worden. Er sagt: „Ich freu mich so sehr, dass ich ausgewählt wurde. Ich habe gerade mein Abitur gemacht und werde mich das restliche Jahr voll auf den Sport konzentrieren – die Förderung kommt wie gerufen! Ich will das Jahr sportlich nutzen, zum Beispiel für einen Trainingsaufenthalt in der Vielseitigkeit nach England gehen und im Springen einige Wochen bei einem Top-Trainer verbringen, das kann ich mir dank der Förderung ermöglichen.“ (PM)

Foto: Calvin Böckmann mit Jochen Kienbaum

 

 

News >

Paderborn: Nisse Lüneburg gewinnt den Großen Preis

Zum letzten Mal in diesem Jahr gingen die Springreiterinnen und -reiter in Paderborn auf...

[ mehr]

Christoph Hess mit Reiterkreuz in Gold ausgezeichnet

Christoph Hess, ehemaliger Ausbildungschef der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), ist im...

[ mehr]

Warendorf: Alle Bundeschampions gekürt

Es ging Schlag auf Schlag: Am Schlusstag des Bundeschampionats in Warendorf wurden quasi im...

[ mehr]

Warendorf: Zum Glück sichert sich die Goldmedaille

Der erste Champion auf dem Dressurviereck ist gekürt: Der Oldenburger Hengst Zum Glück (Foto)...

[ mehr]

Klimke und Jung wieder unter den Top 10

Die aktualisierte Weltrangliste der Vielseitigkeitsreiter führt Ingrid Klimke und Michael Jung...

[ mehr]