(Foto: Stefan Lafrentz)

Championat von Leipzig:

Kendra Claricia Brinkop und Do It Easy siegen hauchdünn

„Do It Easy trägt seinen Namen mit Stolz“, lacht Kendra Claricia Brinkop, strahlte und freute sich über ihren Sieg beim Fünf-Sterne-Event PARTNER PFERD. Das Championat von Leipzig war eine Entscheidung im ‘Haarscharf-Modus‘: Fünf von acht Teilnehmern im Stechen blieben fehlerfrei, alle Fünf lagen innerhalb von 75 Hundertstelsekunden!

Nach dem Umlauf hielt Kendra Claricia Brinkop den ‚Ball noch ganz flach‘: „Ich bin das zweite Mal in Leipzig am Start und ein Sieg wäre natürlich super, aber jetzt bin ich erst mal froh, dass wir eine Nullrunde geschafft haben.“ Als zweite Starterin ging die 30-Jährige dann mit dem elfjährigen Do It Easy ins Stechen, ritt unglaublich enge Wendungen und legte uneinholbar vor. 41,13 Sekunden – das bedeutete den Sieg, aber knapper hätte das Stechen kaum verlaufen können. Mehrere Male musste die Bereiterin der belgischen Stephex Stables um ihren Sieg bangen. „Als ich den Ritt von Jana (Wargers) gesehen habe, habe ich wirklich die Luft angehalten.“ Es fühle sich einfach großartig an, dieses Championat gewonnen zu haben. „Es sind Träume wahr geworden!“, erklärte die Siegerin und hörte nicht auf, von ihrem Partner zu schwärmen. „Do It Easy hat unheimlich viel Talent, macht es seinem Reiter wirklich leicht und ist ein super Pferd, um Stechen zu reiten. Und heute hat von Start bis Ziel alles geklappt.“
 
Auf Platz zwei in der Leipziger Messe reihte sich Jana Wargers in 41,27 Sekunden ein. „Gestern Platz vier mit Dorette, heute Platz zwei mit Rockwell – das ist ein super Gefühl hier in dieser vollen Halle. Genau dafür arbeiten wir jeden Tag“, schwärmte die EM- und WM-erprobte Championatsreiterin. Die zehnjährige Kannan-Tochter Rockwell hat Wargers seit knapp einem halben Jahr unter dem Sattel: „Rockwell ist ein sehr ehrgeiziges Pferd mit sehr viel Qualität“, resümiert Wargers, „manchmal ist sie etwas übermütig. Das ist vielleicht ihr großes Ding, bei dem man sie etwas zurückhalten muss, aber sie sprang fantastisch.“
 
„Für mich ist das hier absolut zufriedenstellend mit dem dritten Platz“, erklärte der drittplatzierte Daniel Deußer, der wie die Siegerin für die belgischen Stephex Stables reitet. Er saß im Sattel des 13-jährigen Gangster v/d Noddevelt. „Ich reite erst das zweite Turnier hier mit Gangster, ich habe ihn eigentlich etwas zur Probe momentan und er hat mich schon im Umlauf positiv beeindruckt und dass er dann auch noch so im Stechen mitgemacht hat – ich bin absolut zufrieden.“
 
47 Starter aus 16 Nationen waren im Championat von Leipzig am Start, darunter 16 deutsche. Den Sprung ins Stechen schafften neun Paare, darunter sechs aus Deutschland. Bundestrainer Otto Becker dürfte mit dieser Quote bei der 26. PARTNER PFERD, präsentiert von der Sparkasse Leipzig und der Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen, hoch zufrieden gewesen sein. Turnierchef Volker Wulff war es auf jeden Fall. „Wir haben so tollen Sport gesehen und es war hauchdünn. Die Beiden hinter der Siegerin haben selbstkritisch gesagt, dass ihnen ihre Stechen nicht perfekt gelungen sind, aber das waren ‚Fehler‘ von 15 und 16 Hundertstelsekunden – Mini-Augenblicke!“, kommentierte Wulff. „Da kann man mal sehen, wie eng spannender Sport sein kann und das haben die Reiter wunderbar demonstriert heute.“

News >

Riders Tour 2023/2024: Hans-Dieter Dreher ist der neue ‘Rider of the Year’

“Ich bin super stolz, ich bin ja nicht mehr der jüngste, es wird also Zeit, dass ich das mal...

[ mehr]

Zweiter Erfolg im Großen Preis von Neumünster

Ein besseres Ende hätten sich die Schleswig-Holsteiner für ihren Großen Preis nicht wünschen...

[ mehr]

Championats-Sieg für Paweena Wernke und Nashville HR

Drei Damen gaben den Herren das Nachsehen heute Nachmittag im Championat von Neumünster,...

[ mehr]

VR CLASSICS: Multitalent Paula de Boer-Schwarz

Wenn heute die ersten Pferde in den Holstenhallen von Neumünster eintreffen und ihre Boxen...

[ mehr]

Fall USA: FN erstattet Anzeige gegen zwei beteiligte Deutsche

Der Weltreiterverband (FEI) hat den US-amerikanischen Dressurreiter Dr. Cesar Parra gesperrt...

[ mehr]