(Foto: Stefan Lafrentz)

Familie Klimke sattelt auf für die VR CLASSICS

Ingrid Klimke und Tochter Greta Busacker fahren nach Neumünster

Ein Familienausflug in die Mitte Schleswig-Holsteins im Februar? Da kann es nur ein Ziel geben: Vom 15. bis 18. Februar verwandeln sich die Holstenhallen in der Justus-von-Liebig-Straße 2-4 nicht nur in ein Mekka für internationalen und nationalen Reitsport in drei Disziplinen. Die VR CLASSICS Neumünster sind traditionell auch Treffpunkt und Anlaufstelle für Pferdefreunde und -familien aus ganz Deutschland und Europa. Mit dabei sind auch drei Generationen der Familie Klimke aus Münster.
 
„Für die VR CLASSICS Neumünster stellt man gerne noch ein weiteres Pferd in den Lkw,” sagt Ingrid Klimke mit einem Augenzwinkern. In typischer ‘Ingrid-Manier’ sattelt die vielfache Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin gleich in zwei Disziplinen auf. Die elfjährige Fürstenball-Tochter First Class wird ihr Debüt in der FEI Dressage World Cup Qualifikation am Samstag und Sonntag geben. Ihren Louisdor Preis Finalisten SAP Freudentänzer möchte Klimke in der nationale Grand Prix und Special Tour reiten. Für das Indoor-Eventing am Donnerstagabend bringt sie die ehemalige Weltmeisterin der Jungen Vielseitigkeitspferde, Cascamara mit. Mit der ovalen Arena der Holstenhallen ist die Reitmeisterin zwar durch ihre Zusammenarbeit mit dem Trakehner Verband schon seit Jahren bestens vertraut, doch ihr VR CLASSICS Debüt erfolgte erst im Februar 2023. Damals konnte sie sich mit dem Hannoveraner Hengst Franziskus FRH in der Kür der FEI Dressage World Cup Qualifikation auf einem hervorragenden zweiten Platz behaupten. Auf der Hannoveraner Stute First Class gab es noch eine weitere silberne Schleife in der nationalen Grand Prix Prüfung. Positive Erinnerungen bestätigt Klimke: „Neumünster ist ein wirklich schönes Turnier mit einer sehr netten Atmosphäre. Ich weiß, dass mein Vater früher auch schon gerne dort geritten ist. Und da es mir letztes Jahr so gut gefallen hat, steht das Turnier nun fest bei mir im Kalender!”
 
Spaß beim Indoor-Eventing
 
1995 sorgten Dressurlegende Dr Reiner Klimke und sein charismatischer Trakehner Hengst Biotop für Gänsehaut-Momente in Neumünster, knapp 30 Jahre später reiten seine Tochter und Enkeltochter auf ihren (Huf-)Spuren. Dieses Jahr freut sich Ingrid Klimke besonders darauf, neben Dressursattel und Kandare auch Springsattel und Vorderzeug einzupacken: „Die Pferde sind fit. Wir haben in Münster auch immer ein kleines Hallentraining für die jungen Pferde. Das war schon mal gut zum Kennenlernen und Reinkommen. Ich habe immer schon gerne Hallen-Vielseitigkeiten geritten, auch wenn es nicht mit der Vielseitigkeit draußen vergleichbar ist, sondern eher mit einer Springprüfung. Man hat erst eine schöne Runde über die festen Hindernisse, dann folgen die ‘abwerfbaren’ Sprünge. Aber es ist eine gute Werbung für unseren Sport und es kommt auch immer wieder gut an. Die Zuschauer sehen es gerne, das merkt man. Wenn die Veranstalter sich dafür engagieren und extra die Naturhindernisse aufstellen, dann wäre es doch schade, wenn man es nicht nutzen würde! Es ist interessant, es macht Spass und es ist eine abwechslungsreiche Erfahrung für die Pferde.” 
 
Greta Busacker in dritter Generation
 
Die VR CLASSICS Neumünster tragen bereits zum 19. Mal eine Indoor-Vielseitigkeit aus. Insgesamt 16 Pferd-Reiter Paare haben für den Preis des Vielseitigkeitsfördervereins VFV SH / HH, einer Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse M* über Naturhindernisse, genannt. Konkurrenz bekommt Ingrid Klimke aus dem eigenen Stall: Tochter Greta Busacker wird die Hannoveraner Stute Van Hera P reiten. Die Halbschwester der erfolgreichen SAP Asha P wird normalerweise von Mutter Ingrid vorgestellt und konnte neben zahlreichen Platzierungen auch die westfälischen Meisterschaften in Münster gewinnen. „Greta wollte sowieso gerne nach Neumünster mitfahren. Also habe ich vorgeschlagen, dass sie auch reitet und wir noch ein weiteres Eisen im Feuer haben. Von daher sind wir ganz gut vertreten,” schmunzelt Ingrid Klimke. Mutter und Tochter gemeinsam in der gleichen Prüfung — das ist schon etwas Besonderes und wahrlich eine Ausnahme unter allen Sportarten dieser Welt: „Das ist wirklich das Schöne am Reiten. Dass Greta und ich zusammen reiten dürfen und dass man als Familie gemeinsam dabei ist.” Denn natürlich darf auch Mutter Ruth Klimke, die gute Seele der Familie, in Neumünster nicht fehlen. VR CLASSICS, das ist eben auch Familienausflug.
 
Bis zum Turnierbeginn können Tickets für die VR CLASSICS mit persönlicher Beratung unter der Ticket-Hotline 04321-755421 oder per Email an tickets@remove-this.vr-classics.de erworben wrden. Limitierte Kontingente gibt es auch online bei RESERVIX(vr-classics.reservix.de/events)

Neue Veranstaltungsabschnitte:
Durch die nun feststehenden TV-Zeiten und die Festlegung der Teilnehmerzahlen haben sich die Zeiten der Veranstaltungsabschnitte etwas geändert. Die jeweiligen Einlasszeiten für den Veranstaltungsabschnitt und den Geltungsbereich der Karten sind den Angaben auf der Homepage zu entnehmen: VR CLASSICS

News >

Vielseitigkeits-Team für CHIO Aachen nominiert

Der Vielseitigkeitsausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat die...

[ mehr]

Niederländischer Sieg im Großen Preis von Rotterdam

Nach dem für Deutschland enttäuschenden Nationenpreis (das Team hatte sich nicht für den...

[ mehr]

Die Vielseitigkeits-Longlist für Paris wurde aufgestellt

Im Anschluss an die Longines Luhmühlen Horse Trials hat die AG Spitzensport des...

[ mehr]

Ingham und Jung jeweils siegreich Ingham gewinnt die CCI4*-S von Luhmühlen | Jung wird Deutscher Meister

Yasmin Ingham ist in absoluter Topform: Nach ihrem dritten Platz in der CCI5*-L am Vormittag,...

[ mehr]

Emotionaler Fünf-Sterne-Sieg für Lara de Liedekerke-Meier

 Lara de Liedekerke-Meier begeisterte das Luhmühlener Publikum mit ihren hervorragenden...

[ mehr]