Hagen: Großartiges Nennungsergebnis auf dem Viereck

Ullrich Kasselmann blickt voller Vorfreude auf sein Turnier Horses & Dreams vom 21. bis 25. April, das als CDI4* und CSI4* die internationalen Topstars nach Hagen a.T.W. locken soll. Leider wird kein Publikum zugelassen sein und es werden strenge Coronabestimmungen gelten. Angst, dass die Veranstaltung kurz vorher abgesagt werden könnte, hat der Turnierchef aber nicht. „Man kann natürlich nie wissen, wie die Politik entscheidet, aber momentan gehen wir davon aus, dass wir das Turnier stattfinden lassen können. Wir haben alles mit dem Ordnungsamt abgesprochen, wir freuen uns.“ Umso mehr, als das CDI ein sensationelles Nennungsergebnis hat. Das „who is who“ der internationalen Dressurszene will in Hagen an den Start gehen. Die deutschen Kaderreiter nahezu vollständig, aber wie eurodressage.com meldet, ist auch das Ausland heiß auf das CDI. Zumal auf dem Hof Kasselmann der bereits in Tokio geltende neue Olympiamodus zur Anwendung kommt: Dort wird nicht nur die Kür, sondern auch der Grand Prix Special zur Musik geritten. Sowohl Kür als Grand Prix werden abends unter Flutlicht ausgetragen – so wie es in Tokio vorgesehen ist. Die Jury der Vier-Sterne-Prüfungen wird aus jenen Herrschaften bestehen, die auch bei Olympia die Noten vergeben, allen voran die deutsche Chefrichterin Katrina Wüst.

Da lassen sich die Stars aus dem Ausland nicht lange bitten. Unter ihnen sind Promis wie Charlotte Dujardin (GBR) mit ihrer Superstute Mount St. John Freestyle und die beiden Briten Carl Hester und Charlotte Fry, die Dänen Cathrine Dujour, Daniel Bachmann-Andersen und Andreas Helgstrand, der Schwede Patrik Kittel, die Niederländerinnen Adelinde Cornelissen und Emmelie Scholtens und viele mehr.

Die nationalen Reiter haben zudem Gelegenheit, ihre jungen Pferde in Qualifikationen für den Nürnberger Burg-Pokal und den Louisdor-Preis einzusetzen. Alle Prüfungen sind live bei Clipmyhorse.tv zu sehen.

 

 

News >

München: Feiertage für Jessica von Bredow-Werndl

Olympia-Qualifikation geschafft, persönliche Rekorde aufgestellt: Beim Turnier Pferd...

[ mehr]

Redefin: Richard Vogel siegt und siegt

Richard Vogel ist nicht zu bremsen. Wenige Tage zuvor war der 24-Jährige mit drei Siegen und...

[ mehr]

Mannheim: Michael Jung gewinnt die Badenia

Das Siegen ist er gewohnt. In seiner Paradedisziplin Vielseitigkeit sowieso, aber auch im...

[ mehr]

Mannheim: Bella Rose und Weihegold strahlen

Die Nummer 1 und 2 an einem Tag auf dem selben Turnier – das hatte es vorher wohl noch nie...

[ mehr]

Hagen: Dujardin und von Bredow-Werndl liefern sich Zweikampf

Als „Sport Edition“ ohne Zuschauer und mit den üblichen Corona-Abstandsregeln richtete Ullrich...

[ mehr]