Hamburg: Kein Derby, aber Global Champions Tour

Kein Deutsches Spring-Derby, kein Dressur-Derby – die Klassiker des Hamburger Turniers im Derby-Park von Klein Flottbek fallen in diesem Jahr aus. Sie werden auf 2022 verschoben. „Ein Deutsches Spring- und Dressur-Derby durchzuführen, das diesen Namen auch verdient, ist leider aufgrund der Corona-Pandemie auch im August noch nicht möglich“, erklärt Turnierchef Volker Wulff. Alle Reitsportfans, die bereits Tickets gekauft haben, müssen sich also noch knapp ein Jahr gedulden, aber die Tickets behalten ihre Gültigkeit. 2022 soll das Derby auch wieder zu seinem angestammten Termin, dem Himmelfahrts-Wochenende, stattfinden.

Geritten wird dennoch auf dem großen Rasenplatz, und zwar vom feinsten, denn die Global Champions Tour und die Global Champions League locken die besten Reiter nach Hamburg. Vom 26. bis 29. August 2021 werden wohl auch einige der Olympiateilnehmer oder sogar Medaillengewinner von Tokio an den Start gehen. Ausgeschrieben ist ein CSI5* sowie eine Youngster-Tour und kleinere Prüfungen (CSI1*). Informationen: www.engarde.de

 

News >

Tokio: Michael Jung nach Dressur in Führung

Geburtstagskind Michael Jung konnte zufrieden sein. Bei den Olympischen Spielen erwies sich der...

[ mehr]

Tokio: Gold- und Silbermedaille nach Kür-Krimi

Was für ein Finale der olympischen Dressurwettbewerbe! Im Kampf um die Einzelmedaillen...

[ mehr]

Tokio: Deutsches Gold-Team strahlt auf dem Viereck

Es war keine große Überraschung: Nach den sehr überzeugenden Leistungen im Grand Prix, der...

[ mehr]

Tokio: Gut gemacht, Dalera und Jessica!

Die deutschen Dressur-Damen sind ihrer Favoritenrolle bei den Olympischen Spielen in Tokio...

[ mehr]

Tokio: Schönes Stadion leider ohne Zuschauer

Bundestrainerin Monica Theodorescu lobt das Stadion der olympischen Reitsportanlage „Baji Koen...

[ mehr]