Foto: Stefan Lafrentz

Foto: Stefan Lafrentz

Ingham und Jung jeweils siegreich

Ingham gewinnt die CCI4*-S von Luhmühlen | Jung wird Deutscher Meister

Yasmin Ingham ist in absoluter Topform: Nach ihrem dritten Platz in der CCI5*-L am Vormittag, sicherte sie sich mit einer fantastischen Nullrunde im anspruchsvollen Springparcours mit ihrem 13-jährigen Sportpartner Banzai du Loir den Sieg in der CCI4*-S von Luhmühlen. Entsprechend euphorisch war die sympathische Britin: „Dieser Sieg bedeutet mir sehr viel. Banzai ist ein unglaublich gutes Springpferd und auch heute ist er wieder fantastisch gesprungen. Alle wollten sich an diesem Wochenende für Paris empfehlen, auch ich habe versucht, mein Bestes zu geben – und mein Pferd war in allen drei Disziplinen perfekt.“

Tom McEwen hatte in diesem Jahr ein Abo auf zweite Plätze und damit ebenfalls eine sehr erfolgreiche Woche bei den diesjährigen Luhmühlen Horse Trials und war voll des Lobes für sein Pferd JL Dublin: „Dubs ist absolut fantastisch. In der Dressur hatten wir nicht unseren besten Tag, das können wir deutlich besser. Aber im Gelände ging er super flüssig und wie an der Schnur gezogen und auch das Springen heute war spitze. Ich bin überglücklich!“

Zur Deutschen Meisterschaft der Vielseitigkeitsreiter

Nach dem Geländetag lagen Michael Jung und fischerChipmunk FRH noch knapp vor den beiden Briten. Ein Abwurf in der dreifachen Kombination und 0,8 Strafpunkte für Zeitüberschreitung verhinderten heute einen weiteren Sieg für den Multichampion. Aufgrund seiner hervorragenden Vorleistungen in Dressur und Gelände, konnte er trotz des Abwurfs die Deutsche Meisterschaft für sich entscheiden. Mit seinem zweiten Pferd, Kilcandra Ocean Power wurde er zudem Vierter in der Vier-Sterne-Vielseitigkeitsprüfung: „Ich hatte eine fantastische Woche hier in Luhmühlen. Vielen Dank an mein Team zuhause und das tolle Publikum hier vor Ort. Besonders beeindruckt bin ich von der Leistung von Kilcandra Ocean Power, die noch nicht so viel Erfahrung auf diesem Niveau hat und sich die ganze Woche über toll präsentiert hat. Der Fehler mit Chip war ärgerlich, da hätte ich noch ruhiger sitzen müssen. Trotzdem hat er mir ein tolles Gefühl gegeben.“

Sandra Auffarth gewann mit Viamant du Matz die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften und freute sich vor allem über die Verbesserung in der ersten Teildisziplin: „Wir haben wirklich viel an der Dressur gearbeitet und immer wieder an kleinen Stellschrauben gedreht, umso mehr freue ich mich, dass wir diese Leistung auch hier in Luhmühlen abrufen konnten.“

Bronze-Medaillen-Gewinner Calvin Böckmann war ohne Erwartungen nach Luhmühlen gereist und wollte seinem Pferd Altair de la Cense Sicherheit und Vertrauen geben: „Ich bin ganz ohne Druck hierhergekommen und bin unheimlich stolz auf mein Pferd, wie toll er gegangen ist. Er ist hier erst zum zweiten Mal in diesem Jahr eine Vier-Sterne-Prüfung gegangen und er hat in jeder Disziplin 110 Prozent gegeben“.

News >

FN-Präsidium entscheidet sich für Nachwahlen

Nach den Rücktritten des Präsidenten und des Finanzkurators hat das Präsidium der Deutschen...

[ mehr]

Vorstandsvorsitzender Soenke Lauterbach verlässt FN

Soenke Lauterbach, Vorsitzender des Geschäftsführenden Vorstandes und Generalsekretär der...

[ mehr]

Hardy Heckel ist Europameister der Ü45-Springreiter

Mit einer Goldmedaille für Hardy Heckel und Quint sind die Europameisterschaften der...

[ mehr]

Der Ticketverkauf für die VR CLASSICS 2025 ist eröffnet

Die 74. Ausgabe der VR CLASSICS Neumünster ist offiziell gestartet! Mit der Eröffnung des...

[ mehr]

Sandra Auffarth gewinnt Großen Preis in Falsterbo

Nur eine Woche nach ihrer Nominierung für die Olympischen Spiele in Paris hat...

[ mehr]