Oslo: Kevin Jochems gewinnt erstes Weltcup-Springen

Der erste Weltcup-Sieger der neuen Saison heißt Kevin Jochems. In der Veranstaltungshalle „Telenor Arena“ in Norwegens Hauptstadt Oslo meisterte der 26-jährige Niederländer mit seinem Zangersheider Hengst Turbo v. Thunder vd Zuuthoeve das Stechen des Weltcup-Springens in fehlerfreier Bestzeit. Der Bereiter des niederländischen Gestüts „Black Horses“ und sein Pferd benötigten 44,77 Sekunden. Das zweitbeste Ergebnis erzielte der Belgier Pieter Clemens mit der KWPN-Stute Hulde G (0/46,09) vor dem Schweden Jens Fredricson. Der Bruder des Weltranglisten-Ersten Peder Fredricson und der schwedische Wallach Markan Cosmopolit kamen in 46,72 Sekunden ins Ziel.

35 Paare gingen in Oslo auf die Jagd nach Weltcup-Punkten, sieben von ihnen erreichten nach fehlerfreiem Umlauf das Stechen, darunter als einziger deutscher Teilnehmer Christian Kukuk mit dem elfjährigen westfälischen Wallach Checker v. Comme il Faut. Die beiden schafften zwar die zweitschnellste Zeit, beendeten den Parcours aber nicht fehlerfrei: Ein Abwurf in 45,31 Sekunden bedeuteten Rang fünf. Den Einzug ins Stechen hatte Gerrit Nieberg verpasst. Der 28-Jährige und der zehn Jahre alte westfälische Wallach Ben v. Sylvain kassierten im Umlauf vier Fehlerpunkte und wurden Elfte. Die nächste Weltcup-Station wird die Aktiven Anfang November in die französische Metropole Lyon führen. Dort können sowohl die Spring- als auch die Dressurreiter Punkte fürs Weltcup-Finale sammeln. Dieses findet Anfang April 2022 in den Leipziger Messehallen statt.

 

News >

Frankfurt: Festhallen-Reitturnier fällt erneut aus

Das 49. internationale Festhallen Reitturnier Frankfurt kann auch in diesem Jahr nicht...

[ mehr]

Madrid: Weltcup-Sieg für Helen Langehanenberg und Annabelle

Zum Weltcup-Turnier „Madrid Horse Week“ in Spaniens Hauptstadt reisten aus Deutschland Helen...

[ mehr]

Hannover: Erneute Absage der Messe Pferd & Jagd

Die „Pferd & Jagd“, Deutschlands größte Messe für Reiter, Jäger und Angler, muss zum zweiten...

[ mehr]

Prag: Die 7,3 Millionen Euro Preisgeld sind verteilt

Mit dem Finale der Global Champions League ging das Mega-Turnier in der Prager O2 Arena...

[ mehr]

Prag: Henrik von Eckermann gewinnt den Super Grand Prix

Eine Mega-Show vor ausverkauften Rängen läutete den Super Grand Prix als Abschluss der Global...

[ mehr]