Pferde sterben bei Feuer auf dem Grönwohldhof

Ein Großfeuer hat in der Nacht zu Christi Himmelfahrt ein Stall- und Wohngebäude auf dem bekannten Zucht- und Ausbildungsbetrieb Grönwohldhof vor den Toren Hamburgs zerstört. 26 Pferde konnten zwar von den Mitarbeitern des Hofs und der Feuerwehr gerettet werden, aber für zwei kam jede Hilfe zu spät. Die Menschen erlitten keine Verletzungen.

Rund 90 Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren der Umgebung kämpften in der Nacht gegen die Flammen. Auch am Tag wurden noch Brandnester gelöscht. Wieso das Feuer ausbrach, ist derzeit noch unklar. Der Grönwohldhof gehört dem Bäckereiunternehmer Manfred von Allwörden. Er hatte ihn vor acht Jahren von der Besitzerfamilie Schulte-Frohlinde erworben. Sportliches Aushängeschild des Betriebs ist die in Sri Lanka geborene Mathilda Karlsson, die die Springpferde ausbildet und auf Turnieren vorstellt.

 

News >

Hagen: Dritte Goldmedaille für Jessica von Bredow-Werndl

Fünf Goldmedaillen innerhalb von sechs Wochen – mit diesem Rekord wird Jessica von...

[ mehr]

U25-EM Dressur: Weitere Medaillen für deutsche Paare

Vor fünf Jahren feierte die Europameisterschaft Dressur in der Altersklasse U25 ihre Premiere –...

[ mehr]

Hagen: Jessica von Bredow-Werndl gewinnt Gold im Special

Ihrem Titel Olympiasiegerin fügte Jessica von Bredow-Werndl den Titel Europameisterin hinzu....

[ mehr]

Top-Turniere in Stuttgart und München fallen erneut aus

Schlechte Nachrichten zunächst aus Stuttgart: Das internationale Reitturnier „Stuttgart German...

[ mehr]

Hagen: Deutsches Dressurteam gewinnt überlegen Gold

Mit einem Vorsprung von über sechs Prozent gewann das deutsche Team bei der Europameisterschaft...

[ mehr]