Pferde sterben bei Feuer auf dem Grönwohldhof

Ein Großfeuer hat in der Nacht zu Christi Himmelfahrt ein Stall- und Wohngebäude auf dem bekannten Zucht- und Ausbildungsbetrieb Grönwohldhof vor den Toren Hamburgs zerstört. 26 Pferde konnten zwar von den Mitarbeitern des Hofs und der Feuerwehr gerettet werden, aber für zwei kam jede Hilfe zu spät. Die Menschen erlitten keine Verletzungen.

Rund 90 Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren der Umgebung kämpften in der Nacht gegen die Flammen. Auch am Tag wurden noch Brandnester gelöscht. Wieso das Feuer ausbrach, ist derzeit noch unklar. Der Grönwohldhof gehört dem Bäckereiunternehmer Manfred von Allwörden. Er hatte ihn vor acht Jahren von der Besitzerfamilie Schulte-Frohlinde erworben. Sportliches Aushängeschild des Betriebs ist die in Sri Lanka geborene Mathilda Karlsson, die die Springpferde ausbildet und auf Turnieren vorstellt.

 

News >

München: Feiertage für Jessica von Bredow-Werndl

Olympia-Qualifikation geschafft, persönliche Rekorde aufgestellt: Beim Turnier Pferd...

[ mehr]

Redefin: Richard Vogel siegt und siegt

Richard Vogel ist nicht zu bremsen. Wenige Tage zuvor war der 24-Jährige mit drei Siegen und...

[ mehr]

Mannheim: Michael Jung gewinnt die Badenia

Das Siegen ist er gewohnt. In seiner Paradedisziplin Vielseitigkeit sowieso, aber auch im...

[ mehr]

Mannheim: Bella Rose und Weihegold strahlen

Die Nummer 1 und 2 an einem Tag auf dem selben Turnier – das hatte es vorher wohl noch nie...

[ mehr]

Hagen: Dujardin und von Bredow-Werndl liefern sich Zweikampf

Als „Sport Edition“ ohne Zuschauer und mit den üblichen Corona-Abstandsregeln richtete Ullrich...

[ mehr]