Ausgabe 03/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 03/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Riesenbeck: Ladies Day bei der Amateur-Meisterschaft

Die Herren im Sattel hatten nichts zu lachen: Bei der Deutschen Amateur Meisterschaft (DAM), die erstmals auf der Reitsportanlage Riesenbeck International ausgerichtet wurde, schnappten die Reiterinnen ihrer männlichen Konkurrenz alle Medaillen weg. Auf dem Dressurviereck wurde Franziska Hofmann ihrer Favoritenrolle gerecht. Die 30-jährige Gymnasiallehrerin aus Pfarrkirchen hatte mit ihrem Oldenburger Rappwallach Sterntaler bereits die Qualifikation auf St. Georg-Niveau gewonnen und konnte auch in der finalen Kür die Richter begeistern. 76,7 Prozent sprachen für sich. Mit der Silbermedaille endete die DAM für Stephanie Witzemann aus Winterlingen. 73,708 Prozent erhielt die Diplom-Ökonomin und Gastronomin für ihre Vorstellung mit dem zehnjährigen Oldenburger Fuchswallach Levinio MP, zu Bronze ritt die 33-jährige Juristin Aline Hilbrig aus Moritzburg mit der Oldenburger Stute Mondlicht.

Bei den springreitenden Amateuren hatten die Amazonen aus Mecklenburg-Vorpommern das Heft in der Hand. Sowohl die neue Meisterin Anna Madlen Horn aus Groß Schwansee mit Princeless als auch die Vize-Meisterin Lisa Rohde aus Wendorf mit Lantano repräsentieren MeVo. „Vier Runden null zu reiten, war ein tolles Erlebnis“, freute sich Landwirtin Anna Madlen Horn, die sich die Stute Princeless von ihrem Bruder Kai Rüder geliehen hatte. Vize-Meisterin Lisa Rohde, beruflich in einem Autohaus in Stralsund beschäftigt, setzte ihren Wallach Lantano ein, mit dem sie 2019 auch die Landesmeisterschaft gewonnen hatte. Katharina Knoop aus Hoogstede freute sich über die Bronzemedaille, die sie im Sattel ihres KWPN-Wallachs Follow Me gewann.

 

News >

Leipzig: Marcus Ehning gewinnt Championat

Dass der französische Wallach Pret a Tout ein ungemein schnelles Pferd ist, hat er schon oft...

[ mehr]

Marcus Hermes gibt Toppferd an Victoria Max-Theurer ab

Die Österreicherin Victoria Max-Theurer hat zwar den Stall mit hochtalentierten Dressurpferden...

[ mehr]

Lord Pezi Junior ist jetzt bei Pedro Veniss

Marco Kutscher (Foto) hatte nicht lange Freude an Lord Pezi Junior (v. Lord Pezi-Quattro). Der...

[ mehr]

Johnson ist Pferd des Jahres 2019 in den Niederlanden

Zum Pferd des Jahres 2019 wählten die Niederländer den Jazz-Sohn Johnson, der auf dem Viereck...

[ mehr]

Weltrangliste: Martin Fuchs neue Nummer 1 der Springreiter

Ein Jahr lang thronte der Schweizer Steve Guerdat an der Spitze der Springreiter-Weltrangliste,...

[ mehr]