PSI Magazin Ausgabe 22-23/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 22-23/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Rio-Pech für Isabell Werth

Zwei Spitzenpferde der fünffachen Olympiasiegerin Isabell Werth fallen derzeit verletzungsbedingt aus und werden für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro nicht zur Verfügung stehen, da sie den Sichtungsweg nicht bestreiten können: Zum einen ist dies der 15-jährige Hannoveraner Don Johnson FRH, der mit Werth 2015 Mannschaftsbronze bei der EM in Aachen gewonnen hatte und bereits am Weltcup-Finale in Göteborg aufgrund einer akuten Verletzung nicht teilnehmen konnte. Zum anderen ist dies die zwölfjährige westfälische Belissimo M-Tochter Bella Rose, die mit Werth 2014 Mannschaftsweltmeisterin in Frankreich wurde, dort aber das Turnier verletzungsbedingt abbrechen musste. Eine herbe Enttäuschung für Isabell Werth, die ihre Nummer eins im Stall seit den Weltreiterspielen in Caen nicht mehr im Turniersport einsetzen konnte. „Bella Rose hat noch nicht wieder die notwendige Stabilität und Konstanz erreicht, die für den Turniersport notwendig wären. Für mich ist das eine riesige Enttäuschung, zumal beide Pferde auf einem hoffnungsvollen Weg waren.“

Isabell Werth ist jedoch in der glücklichen Situation, mit Weihegold OLD und Emilio zwei weitere Top-Pferde im Stall zu haben, die für Rio in Frage kämen. „Ich werde nun mit beiden Pferden und mit der vollen Unterstützung meiner Bereiterin Beatrice Buchwald die olympischen Qualifikationen bestreiten“, so Werth.

Quelle: fn-press

News >

Verden: Sezuan-Sohn teuerster Hengst der Hannoveraner Körung

Diesmal traten die Junghengste in zwei Abteilungen vor die Hannoveraner Körkommission. Zunächst...

[ mehr]

EM 2021: Springen und Dressur in Riesenbeck und Hagen

Nun soll es also doch Europameisterschaften in 2021 geben. Ursprünglich hatte Ungarns...

[ mehr]

Verden: Deutsche WM-Pferde nominiert

Vom 9. bis 13. Dezember werden die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde erstmals als...

[ mehr]

Aarhus: Cathrine Dufour tanzt zum Weltcup-Sieg

Zum Auftakt des Dressur-Weltcups im dänischen Pferdezentrum Vilhelmsborg in Aarhus glänzte die...

[ mehr]

Trakehner Siegerhengst Rheinglanz begeistert alle

Rheinglanz heißt der neue Trakehner Siegerhengst, der vom ersten Tag an die Körkommission des...

[ mehr]