Ausgabe 26/19

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 26/19

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Stuttgart: Schweizer Martin Fuchs ist „German Master“

Vize-Weltmeister 2018, Europameister 2019 und jetzt „German Master“ beim Stuttgarter Turnier: Der Schweizer Martin Fuchs reitet auf der Welle des Erfolgs und wurde für seinen Sieg im Traditionsspringen „German Master“ mit dem ersten vierrädrigen Ehrenpreis seiner Karriere belohnt: Der 27-Jährige drehte im schicken Mercedes-SUV im Wert von 65.000 Euro eine ebenso flotte Runde durch die Arena wie kurz zuvor im Sattel des französischen Wallachs Tam Tam du Valon. Mit einem Vorsprung von 46 hundertstel Sekunden verwies das Paar den Stuttgarter Publikumsliebling Hans-Dieter Dreher und seine ZfdP-Stute Berlinda auf Platz zwei. Dritter wurde Daniel Deußer mit der neun Jahre alte belgischen Stute Killer Queen VDM.

In zwei Qualifikationen am Donnerstag und Freitag hatte sich das zwölfköpfige Finalfeld für den Wettstreit um den Titel „German Master“ formiert. Nur drei Reiter blieben fehlerfrei und traten zum spannenden Stechen an, verfolgt von rund 7.800 Reitsportfans auf den Rängen.

 

News >

Salzburg: Isabell Werths dritter Weltcup-Sieg der Saison

Erst fünf Stationen hat der Dressur-Weltcup der Westeuropa-Liga hinter sich, und schon kann...

[ mehr]

Vier Beerbaum-Pferde für Rodrigo Pessoa

Die Artemis Farms in Wellington/Florida haben ihren Pferdebestand neu sortiert: Die Betreiber...

[ mehr]

Madrid: Marcus Ehning Sieger im Weltcup

Was für ein Auftritt der deutschen Parcoursstars! Marcus Ehning gewinnt mit seinem...

[ mehr]

Oldenburger Siegerhengste von Bon Coeur und Conthargos

Die Oldenburger Körkommission kürte einen Sohn des Bon Coeur aus einer De Niro-Langata...

[ mehr]

München: Guido Klatte gewinnt den Großen Preis

Guido Klatte jun. war nach seinem Sieg bei den Munich Indoors in der riesigen Olympiahalle...

[ mehr]