Ausgabe 14-15/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 14-15/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Wiesbaden: Michael Jung gewinnt Event Riders Masters-Etappe

Foto: Stefan Lafrentz

Wiesbaden: Michael Jung gewinnt Event Riders Masters-Etappe

Im Biebricher Schlosspark machte die zweite Etappe der internationalen und hoch dotierten Vielseitigkeitsserie Event Riders Masters Station und lockte ein buntes Feld hochkarätiger Spitzenreiter auf das Longines Pfingstturnier Wiesbaden. Triumphieren durfte schlussendlich der zweifache Olympiasieger Michael Jung, der die Viersterne-Kurzprüfung mit dem elfjährigen Hannoveraner Star Connection für sich entscheiden konnte. Obwohl es schon zwei Jahre her ist, dass die beiden gemeinsam auf dem Turnier gewesen sind, zwischenzeitlich musste der Chacco-Blue-Sohn nämlich verletzungsbedingt pausieren und war danach mit Jungs Schüler Pietro Grandis (ITA) unterwegs, gelang dem Paar ein gute Dressur, ein fehlerfreies Springen im Parcours und ein souveräner Geländeritt, den sie lediglich mit drei Sekunden über der erlaubten Zeit beendeten. Zweiter wurde der Australier Christopher Burton mit der Holsteiner Stute Lawtown Chloe, die er im vergangenen Sommer von Anna Siemer übernommen hatte. Ein wenig Pech hatte die Drittplatzierte Ingrid Klimke, die mit einer Rekorddressur auf ihrem Europameister SAP Hale Bob OLD eine äußerst komfortable Ausgangssituation auf den Sieg eingenommen hatte, die Führung aber aufgrund drei heruntergefallener Stangen im Springparcours nicht halten konnte, sich dann aber durch einen fehlerfreien Ritt immerhin noch von Platz sechs auf Platz drei vorgearbeitet hatte. Die offene Wertung der Viersterne-Kurzprüfung, den Veronika Dyckerhoff Gedächtnis-Preis, gewann die EM-Reiterin Josefa Sommer mit Hamilton, den Sieg in der  U25-Wertung sicherte sich wie bereits im vergangenen Jahr der 21 Jahre alte Sportsoldat Jerome Robiné auf dem selbst gezogenen Oldenburger Guccimo R.

News >

Achleiten: Isabell Werth gewinnt alle vier Grand Prix-Prüfungen

Isabell Werth hat gut lachen, besser hätte das CDI4* auf der Anlage der Familie Max-Theurer im...

[ mehr]

Nachwuchs-EM Dressur: Warmlaufen fürs Championat in Ungarn

Wenigstens die Nachwuchs-Dressurreiter können sich in diesem Jahr auf ihr Championat freuen....

[ mehr]

Kronberg: Destacado FRH qualifiziert fürs Burg-Pokal-Finale

Unter strengen Corona-Auflagen und ohne Zuschauer fand das Dressurturnier auf dem Gestüt...

[ mehr]

St. Tropez: Erstes Vier-Sterne-CSI seit Corona-Zwangspause

Der internationale Springsport nimmt allmählich wieder Fahrt auf. Zum ersten CSI4* seit der...

[ mehr]

Verkauft: Katrin Eckermann verliert ihre Topstute Caleya

Gerade erst gewannen Katrin Eckermann und die rheinische Stute Caleya das Hauptspringen bei...

[ mehr]