Ausgabe 08/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 08/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Corona-Update: Geisterturnier in Dortmund und viele Absagen

Update vom 13.2.: Die Nachrichtenlage rund um das Coronavirus ändert sich quasi stündlich – auch im Pferdesport. Das Dortmunder Hallenturnier „Signal Iduna Cup“ lässt zwar keine Besucher in die Westfallenhalle, aber es findet immerhin statt.

- Im niederländischen s-Hertogenbosch fiel ebenfalls die Entscheidung, dass das Top-Event mit Dressur-Weltcup und Rolex Grand Slam ohne Zuschauer ausgetragen wird. Doch dann wurden in unserem Nachbarland Veranstaltungen mit mehr als 100 Menschen (also nicht 1.000 wie in der Schweiz, Frankreich und Deutschland) abgesagt. Da allein die Reiter, ihr Anhang mit Pflegern und Pferdebesitzern, Sponsoren, Medien, Sicherheitsdienst und Orga-Team die 100er-Marke weit überschritten hätten, erfolgte die Absage. Die meisten Reiter waren bereits vor Ort und traten unverrichteter Dinge die Heimreise an.

- Mannheims Turnierleiter Peter Hofmann musste notgedrungen sein für Anfang Mai geplantes Maimarkt-Turnier absagen. Das Turnier ist der großen Verbrauchermesse Maimarkt angeschlossen. Nun wurde die Messe abgesagt – und damit fiel die Basis fürs Turnier fort. Hofmann: „Die Absage trifft uns brutal.“

- Die nächsten drei Stationen der Global Champions Tour (Mexiko, Miami/USA und Shanghai) wurden ebenfalls abgesagt. Der Veranstalter sucht in Abstimmung mit dem internationalen Riders Club und dem Weltverband FEI nach Ausweichterminen.

- Bereits seit einigen Tagen ist bekannt, dass das renommierte, hoch dotierte Turnier „Saut Hermès“ im Grand Palais von Paris abgesagt wurde. Auch in Frankreich sind Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern verboten.

- In den Niederlanden fallen neben s‘-Hertogenbosch noch weitere Veranstaltungen aus. So cancelt Kronenberg, das eine dreiwöchige Frühjahrsturnierserie ausrichtet, die erste Veranstaltungswoche Ende März. Die Turniere im April sind derzeit noch aktuell. Ebenfalls abgesagt: das Drei-Sterne-CSI in Arnheim/Niederlande.

- Ohne Zuschauer wird das monatelange Winter Equestrian Festival in Florida fortgesetzt.

- In Italien ist der Turniersport zum Erliegen gekommen, das Land hat sich von der Außenwelt komplett abgeriegelt. So werden die Springreiter unter anderem auf die beliebte Frühjahrsturnierserie in Arezzo verzichten müssen.

- Abgesagt wurde ferner die Turnierserie „Z-Tour“ in Zangersheide im März und April.

- Das Messegeschäft ist naturgemäß ebenso betroffen. Die größte und wichtigste Messe im Norden, die Hansepferd, ist ebenso abgesagt wie die Pferdemessen Horsica in Kassel und die Cavalluna in Stuttgart. Die Horsica hat schon einen neuen Termin: 9.-11.Oktober.

 

News >

Oldenburger Verband feiert seine erste Online-Auktion

Ein Pferd kaufen per Mouseclick am heimischen Computer – das konnten Bieter bei der ersten...

[ mehr]

Weltranglisten: Dressurreiterin Cathrine Dufour aufgestiegen

Der Weltreiterverband FEI hat die Weltranglisten der aktuellen Corona-Situation angepasst....

[ mehr]

Tokio: Neuer Termin für die Olympischen Spiele

Nun ist auch die offizielle Bestätigung des Internationalen Olympischen Komitees erfolgt: Die...

[ mehr]

Coronavirus: Auch CHIO Aachen abgesagt

Es war fast zu befürchten, jetzt haben auch die Organisatoren des CHIO Aachen die Reißleine...

[ mehr]

Horses & Dreams in Hagen ebenfalls abgesagt

Die Turnierabsagen häufen sich. Nun hat auch der Hof Kasselmann sein Turnier „Horses & Dreams“...

[ mehr]