Ausgabe 14-15/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 14-15/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Vielseitigkeitsreiter Tim Price erstmals Weltranglisten-Erster

Die größten Veränderungen auf den monatlich aktualisierten Weltranglisten registriert die Vielseitigkeit. Erstmals ist der Neuseeländer Tim Price die Nummer 1. Mächtig aufgeholt haben die Vielseitigkeits-Ikonen Kristina Cook, Christopher Burton und Andrew Nicolson, die nun wieder unter den Top 10 gelistet werden. Die beste deutsche Position nimmt Ingrid Klimke mit Platz 14 auf der Liste ein. Michael Jung folgt an 21. Stelle.

In der Dressur ist die Vormachtstellung der deutschen Aktiven ungebrochen. Angeführt von Isabell Werth sind gleich sechs Paare unter den Top 10.

Die Weltrangliste der Springreiter führt weiterhin der Schweizer Steve Guerdat an. Mit Daniel Deußer und Marcus Ehning sind zwei deutsche Reiter unter den besten zehn. Christian Ahlmann folgt an Position 13, Philipp Weishaupt an 36. Stelle.

News >

Achleiten: Isabell Werth gewinnt alle vier Grand Prix-Prüfungen

Isabell Werth hat gut lachen, besser hätte das CDI4* auf der Anlage der Familie Max-Theurer im...

[ mehr]

Nachwuchs-EM Dressur: Warmlaufen fürs Championat in Ungarn

Wenigstens die Nachwuchs-Dressurreiter können sich in diesem Jahr auf ihr Championat freuen....

[ mehr]

Kronberg: Destacado FRH qualifiziert fürs Burg-Pokal-Finale

Unter strengen Corona-Auflagen und ohne Zuschauer fand das Dressurturnier auf dem Gestüt...

[ mehr]

St. Tropez: Erstes Vier-Sterne-CSI seit Corona-Zwangspause

Der internationale Springsport nimmt allmählich wieder Fahrt auf. Zum ersten CSI4* seit der...

[ mehr]

Verkauft: Katrin Eckermann verliert ihre Topstute Caleya

Gerade erst gewannen Katrin Eckermann und die rheinische Stute Caleya das Hauptspringen bei...

[ mehr]