Ausgabe 20/19

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 20/19

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Bordeaux soll Japanerin fit für Olympia machen

Der niederländische Dressurstar Bordeaux hat einen neuen Job: Der zwölfjährige Hengst v. United-Gribaldi soll die Japanerin Akana Kuroki zu den Olympischen Spielen nach Tokio begleiten. Wie eurodressage.com berichtet, hat die 40-jährige Dressurreiterin, die auch schon bei den Spielen in Rio startete, den Hengst bei seinen Besitzern Paul Schockemöhle und Joop van Uytert für zunächst ein Jahr geleast. Ziel ist die Olympiaqualifikation, gelingt diese, folgt ein Anschlussvertrag. Bordeaux wurde von Eva Möller in den Sport gebracht, erreichte mit ihr Platz vier bei der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde und wurde seit 2017 von Isabell Freese geritten und mehrfach zu Grand Prix-Siegen geführt.

News >

Cash and Carry lebt nicht mehr

Der Holsteiner Hengst Lassergut’s Cash and Carry ist im Alter von 21 Jahren aufgrund einer ...

[ mehr]

Paderborn: Nisse Lüneburg gewinnt den Großen Preis

Zum letzten Mal in diesem Jahr gingen die Springreiterinnen und -reiter in Paderborn auf...

[ mehr]

Christoph Hess mit Reiterkreuz in Gold ausgezeichnet

Christoph Hess, ehemaliger Ausbildungschef der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), ist im...

[ mehr]

Warendorf: Alle Bundeschampions gekürt

Es ging Schlag auf Schlag: Am Schlusstag des Bundeschampionats in Warendorf wurden quasi im...

[ mehr]

Warendorf: Zum Glück sichert sich die Goldmedaille

Der erste Champion auf dem Dressurviereck ist gekürt: Der Oldenburger Hengst Zum Glück (Foto)...

[ mehr]