Ausgabe 03/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 03/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Daniel Deußer zurück im Olympiakader

Foto: Stefan Lafrentz

Daniel Deußer zurück im Olympiakader

Springreiter  Daniel Deußer wird künftig bei Nationenpreisen und Championaten wieder die deutschen Farben vertreten. Der für die belgischen Stephex Stables reitende Hesse wurde vom Springausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) mit seinem elfjährigen Zangersheider Hengst Tobago Z in den Olympiakader berufen. Demnach hat der 37-Jährige die Athletenvereinbarung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) unterschrieben, die Voraussetzung für eine Mitgliedschaft im Olympiakader ist. Zuletzt war Deußer als Mannschaftsreiter für Deutschland 2016 bei den Olympischen Spielen in Rio am Start, danach hatte er sich mit der Athletenvereinbarung nicht mehr einverstanden erklärt und 2017 sowie 2018 auf einen Einsatz mit der deutschen Mannschaft verzichtet. Ein herber Verlust für die schwarz-rot-goldene Equipe, gehört die Nummer sechs der aktuellen Weltrangliste doch zu den besten Springreitern der Welt. Nach zwei Jahren Funkstille haben sich der Springreiter und der deutsche Verband nun wieder angenähert und in Sachen Vereinbarung einen Kompromiss gefunden. Daniel Deußers erster Einsatz mit der deutschen Mannschaft soll der Nationenpreis in Rom sein, der vom 23. bis 26. Mai in der italienischen Hauptstadt ausgetragen wird. Ebenfalls mit dabei: Simone Blum mit DSP Alice, Marcus Ehning mit Comme il faut, Pret a Tout, Funky Fred und Cornado NRW sowie Maurice Tebbel mit Chacco’s Son und Don Diarado.

News >

Marcus Hermes gibt Toppferd an Victoria Max-Theurer ab

Die Österreicherin Victoria Max-Theurer hat zwar den Stall mit hochtalentierten Dressurpferden...

[ mehr]

Lord Pezi Junior ist jetzt bei Pedro Veniss

Marco Kutscher (Foto) hatte nicht lange Freude an Lord Pezi Junior (v. Lord Pezi-Quattro). Der...

[ mehr]

Johnson ist Pferd des Jahres 2019 in den Niederlanden

Zum Pferd des Jahres 2019 wählten die Niederländer den Jazz-Sohn Johnson, der auf dem Viereck...

[ mehr]

Weltrangliste: Martin Fuchs neue Nummer 1 der Springreiter

Ein Jahr lang thronte der Schweizer Steve Guerdat an der Spitze der Springreiter-Weltrangliste,...

[ mehr]

Frankfurt: Jan Wernke gewinnt den Großen Preis

Mit dem Großen Preis von Hessen ging das Internationale Festhallen Reitturnier Frankfurt nach...

[ mehr]