Hannover: Erneute Absage der Messe Pferd & Jagd

Foto: Pferd und Jagd

Hannover: Erneute Absage der Messe Pferd & Jagd

Die „Pferd & Jagd“, Deutschlands größte Messe für Reiter, Jäger und Angler, muss zum zweiten Mal in Folge ausfallen. Aufgrund der weiter steigenden Infektionszahlen sowie den damit verbundenen Corona-Maßnahmen hat sich die Deutsche Messe AG als Veranstalterin gemeinsam mit Ausstellern, Teilnehmern und Geschäftspartnern gegen die Durchführung vom 9. bis 12. Dezember auf dem Messegelände in Hannover entschieden. Pferd & Jagd-Projektleiterin Katja Flügel sagt: „Die dramatische Entwicklung der Pandemie macht es uns unmöglich, die Messe wie geplant zu veranstalten. Eine Entscheidung, die uns sehr schwer fiel, gerade weil wir alle sehr viel Herzblut und Hoffnung in die diesjährige Pferd & Jagd gelegt haben. Aber es ist für alle Beteiligten besser jetzt die Reißleine zu ziehen als kurz vor der Messe.“

News >

Vielseitigkeits-Team für CHIO Aachen nominiert

Der Vielseitigkeitsausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat die...

[ mehr]

Niederländischer Sieg im Großen Preis von Rotterdam

Nach dem für Deutschland enttäuschenden Nationenpreis (das Team hatte sich nicht für den...

[ mehr]

Die Vielseitigkeits-Longlist für Paris wurde aufgestellt

Im Anschluss an die Longines Luhmühlen Horse Trials hat die AG Spitzensport des...

[ mehr]

Ingham und Jung jeweils siegreich Ingham gewinnt die CCI4*-S von Luhmühlen | Jung wird Deutscher Meister

Yasmin Ingham ist in absoluter Topform: Nach ihrem dritten Platz in der CCI5*-L am Vormittag,...

[ mehr]

Emotionaler Fünf-Sterne-Sieg für Lara de Liedekerke-Meier

 Lara de Liedekerke-Meier begeisterte das Luhmühlener Publikum mit ihren hervorragenden...

[ mehr]