Mannheim: Bella Rose und Weihegold strahlen

Die Nummer 1 und 2 an einem Tag auf dem selben Turnier – das hatte es vorher wohl noch nie gegeben. Beim Mannheimer Maimarkt-Turnier brachte Isabell Werth ihre beiden Toppferde an den Start. Mit der westfälischen Belissimo-Tochter Bella Rose nimmt sie Platz eins auf der Weltrangliste ein, mit der Oldenburgerin Weihegold (v. Don Schufro) ist sie die Nummer 2. „Eigentlich wollte ich Bella Rose ja nur zum Training mitnehmen, aber gestern haben wir dann entschieden, sie im Grand Prix einzusetzen. Das war doch ganz gut für so eine Spontanaktion, ich bin hoch zufrieden“, sagte die 51-Jährige. Konnte sie auch sein, denn die 17 Jahre alte Fuchsstute erreichte das Maximalziel: Sieg im Grand Prix und im Grand Prix Special.

Ebenfalls zweimal wurde die Nationalhymne für Weihegold gespielt. Sie gewann nach dem Grand Prix auch die Kür. Vier Starts, vier Siege, das Mannheimer Maimarkt-Turnier, das diesmal die Dressurprüfungen im Springstadion ausrichtete, war so ganz nach dem Geschmack der Dressurkönigin.

In der Special-Tour jeweils an zweiter Stelle platzierte sich Jessica von Bredow-Werndl mit der niederländischen Stute Zaire-E. In der Kür-Tour zeigte Weihegold das, was sie am besten kann: Tanzen. Mit fast zehn Prozent Vorsprung gewannen Isabell Werth und Weihegold die Kür vor Anja Plönzke und Tannenhof’s Fahrenheit. Den vorgeschalteten Grand Prix beendeten Matthias Bouten und der Hengst Meggle‘s Boston als zweitbestes Paar.

 

News >

München: Feiertage für Jessica von Bredow-Werndl

Olympia-Qualifikation geschafft, persönliche Rekorde aufgestellt: Beim Turnier Pferd...

[ mehr]

Redefin: Richard Vogel siegt und siegt

Richard Vogel ist nicht zu bremsen. Wenige Tage zuvor war der 24-Jährige mit drei Siegen und...

[ mehr]

Mannheim: Michael Jung gewinnt die Badenia

Das Siegen ist er gewohnt. In seiner Paradedisziplin Vielseitigkeit sowieso, aber auch im...

[ mehr]

Mannheim: Bella Rose und Weihegold strahlen

Die Nummer 1 und 2 an einem Tag auf dem selben Turnier – das hatte es vorher wohl noch nie...

[ mehr]

Hagen: Dujardin und von Bredow-Werndl liefern sich Zweikampf

Als „Sport Edition“ ohne Zuschauer und mit den üblichen Corona-Abstandsregeln richtete Ullrich...

[ mehr]