Orlow-Traber und Polizeipferd Balagur lebt nicht mehr

Foto: Arnd Bronkhorst

Orlow-Traber und Polizeipferd Balagur lebt nicht mehr

Orlov-Traber und Polizeipferd Balagur lebt nicht mehr

Er hatte eine Riesen-Fangemeinde: Balagur, mit Alexandra Korelova eines der erfolgreichsten Dressurpferde Russlands, ist im Alter von gesegneten 29 Jahren eingegangen. Seine Biographie hat die Menschen begeistert. 1990 kam der Orlov-Traber zur Welt, seine Karriere war vorgezeichnet: Trabrennsport. Er gewann zwar zwei kleinere Rennen, aber im Grunde war er nicht schnell genug. So wurde er an die berittene Polizei verkauft. Per Zufall wurde Dressurreiterin Elena Petrushkova, Einzel- und Mannschafts-Weltmeisterin 1970, auf den Schimmel aufmerksam. Die 2007 verstorbene Grand Dame der russischen Dressur fand einen Sponsor, der Balagur der damals erst 23-jährigen Alexandra Korelova zur Verfügung stellte. Es begann eine großartige Karriere: Das Trabrenn- und Polizeipferd startete bei Championaten und beim Weltcup-Finale. Seinen sportlichen Höhepunkt erreichten Koreleva und Balagur 2008 bei den Olympischen Spielen in Hongkong: Platz 14 im Grand Prix, Platz fünf im Special und Platz acht in der Kür.

News >

Olympische Spiele: Liste der Ausfälle wächst

Je näher die Olympische Spiele in Tokio rücken, desto mehr häufen sich die Ausfälle. Nun gab...

[ mehr]

Balve: Tobias Meyer ist Deutscher Meister

Im Stechen musste die Deutsche Meisterschaft der Springreiter im Balver Stadion entschieden...

[ mehr]

Balve: Bredow-Werndls Titelverteidigung gelungen

Jessica von Bredow-Werndl sicherte sich nach 2020 erneut den Titel „Deutsche Meisterin“ im...

[ mehr]

Balve: Ann-Kathrin Lindner ist Deutsche Meisterin

Premiere in Balve. Erstmals gingen die U25-Dressurreiterinnen und -reiter bei der Deutschen...

[ mehr]

Ingrid Klimke muss auf Olympische Spiele verzichten

Die Olympischen Spiele in Tokio werden ohne Ingrid Klimke stattfinden. Es wären die sechsten in...

[ mehr]