PSI Magazin Ausgabe 22-23/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 22-23/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Rio: Deutsches Springteam holt Bronze

Foto: Stefan Lafrentz

Rio:

Deutsches Springteam holt Bronze

Nachdem die deutsche Springmannschaft im ersten Umlauf des Nationenpreises gut vorgelegt hatte, schlichen sich im zweiten Umlauf doch einige Fehler ein, was den Kampf um die Mannschaftsmedaille bei den Olympischen Spielen in Rio umso spannender machte. Christian Ahlmann mit Taloubet Z sowie Daniel Deußer mit First Class mussten jeweils einen Abwurf hinnehmen, Meredith Michaels-Beerbaum rannte im Parcours die Zeit davon und sie kassierte im Sattel von Fibonacci neben einem Abwurf auch noch einen Zeitfehler. Lediglich Ludger Beerbaum, der als letzter Starter für Deutschland einritt, konnte das Blatt noch wenden und eine Chance auf Edelmetall sichern. Beerbaum, zum siebten Mal bei olympischen Spielen am Start, behielt die Nerven und steuerte seinen Holsteiner Casello fehlerfrei durch den kniffeligen Parcours. In einem Stechen gegen Kanada holte sich die deutsche Mannschaft schließlich die Bronzemedaille und beendete damit die seit 2004 anhaltende medaillenlose Durststrecke. Mannschaftsolympiasieger ist Frankreich, die Silbermedaille ging an die Equipe aus den USA. „Es war unglaublich spannend und knapp, wie erwartet“, sagte Bundestrainer Otto Becker. „Wir haben Bronze gewonnen. Diese Medaille hat das Team verdient. Alle haben das ganze Jahr darauf hingearbeitet“, lobte er seine Reiter. Am Freitag, den 19. August geht es im Finale der Springreiter um die Einzelmedaillen in zwei Runden. Zur ersten Runde sind die besten 35 Reiter der vorausgegangenen Runden qualifiziert, in den zweiten Umlauf dürfen die besten 20 einreiten. Wie in der Dressur sind jedoch nur drei Reiter pro Nation zugelassen. Schwarz-Rot-Gold werden Christian Ahlmann mit Taloubet Z, Meredith Michaels-Beerbaum mit Fibonacci und Daniel Deußer mit First Class vertreten. Ludger Beerbaum mit Casello ist aufgrund der Platzierungsfolge nicht startberechtigt.

Foto: Die deutsche Equipe freut sich über Bromze bei den Olympischen Spielen in Rio. V.l.n.r.: Christian Ahlmann, Ludger Beerbaum, Meredith Michaels-Beerbaum und Daniel  Deußer.

News >

Verden: Deutsche WM-Pferde nominiert

Vom 9. bis 13. Dezember werden die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde erstmals als...

[ mehr]

Aarhus: Cathrine Dufour tanzt zum Weltcup-Sieg

Zum Auftakt des Dressur-Weltcups im dänischen Pferdezentrum Vilhelmsborg in Aarhus glänzte die...

[ mehr]

Trakehner Siegerhengst Rheinglanz begeistert alle

Rheinglanz heißt der neue Trakehner Siegerhengst, der vom ersten Tag an die Körkommission des...

[ mehr]

Le-Lion d’Angers: Doppelgold für deutsche Pferde

Was für ein Erfolg: Bei den Weltmeisterschaften der jungen Vielseitigkeitspferde im...

[ mehr]

Stella Charlott Roth verstärkt Bonhomme-Team

Dressurreiterin Stella Charlott Roth orientiert sich beruflich neu. Wie eurodressage.com...

[ mehr]