Ausgabe 14-15/20

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 14-15/20

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Verdi verabschiedet sich in den sportlichen Ruhestand

Er hat den niederländischen Springsport über Jahre geprägt, nun ist Verdis Karriere beendet. Sein Reiter Maikel van der Vleuten hat sich entschieden, den 18 Jahre alten Hengst in den sportlichen Ruhestand zu schicken – „nach 15 wunderbaren Jahren der Zusammenarbeit und zehn fantastischen Jahren auf Grand Prix Level“, schreibt van der Vleuten auf Instragram. Verdi, Sohn des Diamant de Semilly aus einer Landgraf-Mutter, hatte zwar keine Einzelmedaille gewinnen können, war aber fast ein Jahrzehnt Stütze des Oranje-Teams. Mit robuster Gesundheit ausgestattet, nahm er mit van der Vleuten im Sattel an vier Europameisterschaften teil und gewann 2015 in Aachen Team-Gold. Fünf Weltcup-Finals bestritten die beiden und belegten zweimal Platz sechs. Dazu kommen Team-Gold bei den Weltreiterspielen in Caen 2014 und zwei Olympische Spiele 2012 und 2016. In London kehrten van der Vleuten und Verdi mit Team-Silber nach Hause zurück. Der offizielle Abschied erfolgt beim Turnier in s'-Hertogenbosch.

News >

Achleiten: Isabell Werth gewinnt alle vier Grand Prix-Prüfungen

Isabell Werth hat gut lachen, besser hätte das CDI4* auf der Anlage der Familie Max-Theurer im...

[ mehr]

Nachwuchs-EM Dressur: Warmlaufen fürs Championat in Ungarn

Wenigstens die Nachwuchs-Dressurreiter können sich in diesem Jahr auf ihr Championat freuen....

[ mehr]

Kronberg: Destacado FRH qualifiziert fürs Burg-Pokal-Finale

Unter strengen Corona-Auflagen und ohne Zuschauer fand das Dressurturnier auf dem Gestüt...

[ mehr]

St. Tropez: Erstes Vier-Sterne-CSI seit Corona-Zwangspause

Der internationale Springsport nimmt allmählich wieder Fahrt auf. Zum ersten CSI4* seit der...

[ mehr]

Verkauft: Katrin Eckermann verliert ihre Topstute Caleya

Gerade erst gewannen Katrin Eckermann und die rheinische Stute Caleya das Hauptspringen bei...

[ mehr]