Foto: Stefan Lafrentz

Vielseitigkeits-Team für CHIO Aachen nominiert

Der Vielseitigkeitsausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat die Mannschaft für den Nationenpreis in Aachen nominiert. In der Soers werden Malin Hansen-Hotopp (Gransebieth) mit Carlitos Quidditch K, Michael Jung (Horb) mit Kilcandra Ocean Power, Jérôme Robiné (Warendorf) mit Black Ice und Christoph Wahler (Bad Bevensen) mit D’Accord die deutschen Farben vertreten.

Insgesamt wird in Aachen die Longlist für Paris 2024 am Start sein. Einzige Ausnahme ist Nicolai Aldinger (Salzhausen) mit Timmo, der in Luhmühlen gerade erst erfolgreich die Fünf-Sterne-Prüfung bestritten hat.

News >

FN-Präsidium entscheidet sich für Nachwahlen

Nach den Rücktritten des Präsidenten und des Finanzkurators hat das Präsidium der Deutschen...

[ mehr]

Vorstandsvorsitzender Soenke Lauterbach verlässt FN

Soenke Lauterbach, Vorsitzender des Geschäftsführenden Vorstandes und Generalsekretär der...

[ mehr]

Hardy Heckel ist Europameister der Ü45-Springreiter

Mit einer Goldmedaille für Hardy Heckel und Quint sind die Europameisterschaften der...

[ mehr]

Der Ticketverkauf für die VR CLASSICS 2025 ist eröffnet

Die 74. Ausgabe der VR CLASSICS Neumünster ist offiziell gestartet! Mit der Eröffnung des...

[ mehr]

Sandra Auffarth gewinnt Großen Preis in Falsterbo

Nur eine Woche nach ihrer Nominierung für die Olympischen Spiele in Paris hat...

[ mehr]