Wiesbaden: Olympiasiegerin Krajewski siegt im Schosspark

Die Olympiasieger der Vielseitigkeit von 2021 in Tokio setzten ihre Erfolgsserie auch in diesem Jahr fort. Im Biebricher Schlosspark beim Wiesbadener Pfingstturnier gelang Julia Krajewski und Amande de B’Neville („Mandy“) ein Start-Ziel-Sieg. Nach der besten Dressur des Feldes, einem fehlerfreien Springen konnte sich das Paar locker 0,8 Zeitstrafpunkte auf der Geländestrecke erlauben. Insgesamt wurden 26,8 Minuspunkte notiert. Michael Jung und sein irischer Wallach Highlighter mussten beim Springen einen Abwurf hinnehmen. Im Gelände blieben sie als einzige der 25 Teilnehmer fehlerfrei. 31,8 Fehlerpunkte bedeuteten den zweiten Platz. Dritte wurde die Österreicherin Lea Siegl. Mit ihrem Olympiapferd DSP Fighting Line beendete sie die Prüfung mit 38,5 Minuspunkten dicht gefolgt von Jerôme Robiné mit Brave Heart. Der aus Hessen stammende Warendorfer Sportsoldat gewann damit bereits zum dritten Mal die Sonderwertung im Rahmen des U25-Förderpreises Vielseitigkeit.

Der Geländekurs im Biebricher Schlosspark hat es stets in sich. Die recht kleine Fläche erfordert viele „Kringel“ und Wendungen. Nach zweijähriger Corona-Pause kehrten die Reitsportfans mit Begeisterung aufs Turnier zurück. Rund 10.000 Zuschauer säumten die Geländestrecke, die wie immer im Springstadion endet, wo weitere 7.000 Menschen die ankommenden Reiter und Pferde bejubelten.

 

 

News >

CHIO Aachen: Sensationssieg für Gerrit Nieberg

Gerrit Nieberg hat beim CHIO Aachen das beinah Unmögliche möglich gemacht. Der 29-Jährige und...

[ mehr]

CHIO Aachen: Dänischer Nationenpreis-Sieg auf dem Viereck

Nach dem Grand Prix beim CHIO Aachen lag das dänische Quartett zwar in Führung, aber im zweiten...

[ mehr]

CHIO Aachen: Britischer Nationenpreis-Sieg im Busch

Der Nationenpreis der Vielseitigkeitsreiterinnen und -reiter beim CHIO Aachen wurde...

[ mehr]

CHIO Aachen: Deutschland gewinnt den Nationenpreis Springen

Großer Jubel der rund 40.000 Zuschauer im ausverkauften Aachener Stadion: Das deutsche...

[ mehr]

CHIO Aachen: Dänisches Dressurteam knapp in Führung

Im Dressur-Nationenpreis des CHIO in Aachen hat das dänische Quartett sich im Grand Prix mit...

[ mehr]