Wiesbaden: Pfingstturnier ist abgesagt

Foto: Stefan Lafrentz

Wiesbaden: Pfingstturnier ist abgesagt

Auch in diesem Jahr muss das traditionsreiche Pfingstturnier im Wiesbadener Schlosspark ausfallen. Die schweren Herzens getroffene Entscheidung teilten Kristina Dyckerhoff, die Präsidentin des Wiesbadener Reit- und Fahr-Clubs (WRFC), und Vize-Präsident Dr. Hanns-Dietrich Rahn mit. Der Grund ist einerseits die Corona-Pandemie, die schon 2020 zur Absage geführt hatte, und andererseits der Ausbruch des Equinen Herpesvirus, an dem in den vergangenen Wochen zahlreiche Pferde gestorben waren. Der Weltreiterverband FEI hatte den Turnierveranstaltern strenge Auflagen gemacht, um die Sicherheit der Pferde zu gewährleisten. So müssen zusätzlich zu den Stallbereichen Quarantäneboxen bereitgehalten werden, zugelassen werden nur gegen Herpes geimpfte Pferde und ein weiterer, offiziell bestimmter Tierarzt muss sein „Okay“ geben, dass die Bestimmungen eingehalten wurden. Rahn erklärte: „Diese zusätzlichen Maßnahmen können wir weder finanziell noch räumlich erfüllen. So war es eine schwierige Entscheidung, aber die einzig vernünftige, unser Turnier abzusagen“, erklärte Rahn. Nun will man prüfen, ob die ursprünglich für das Pfingstwochenende (21. bis 24. Mai) geplante Veranstaltung später im Jahr nachgeholt werden könne.

News >

München: Feiertage für Jessica von Bredow-Werndl

Olympia-Qualifikation geschafft, persönliche Rekorde aufgestellt: Beim Turnier Pferd...

[ mehr]

Redefin: Richard Vogel siegt und siegt

Richard Vogel ist nicht zu bremsen. Wenige Tage zuvor war der 24-Jährige mit drei Siegen und...

[ mehr]

Mannheim: Michael Jung gewinnt die Badenia

Das Siegen ist er gewohnt. In seiner Paradedisziplin Vielseitigkeit sowieso, aber auch im...

[ mehr]

Mannheim: Bella Rose und Weihegold strahlen

Die Nummer 1 und 2 an einem Tag auf dem selben Turnier – das hatte es vorher wohl noch nie...

[ mehr]

Hagen: Dujardin und von Bredow-Werndl liefern sich Zweikampf

Als „Sport Edition“ ohne Zuschauer und mit den üblichen Corona-Abstandsregeln richtete Ullrich...

[ mehr]