Kaderaufstellung Dressur und Vielseitigkeit 2019

Foto: Stefan Lafrentz

Kaderaufstellung Dressur und Vielseitigkeit 2019

Zum Jahresende haben der Ausschuss Dressur und Vielseitigkeit des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) die Kader für das Jahr 2019 aufgestellt. Im Dressur-Olympiakader befinden sich Jessica von Bredow-Werndl, Helen Langehanenberg, Sönke Rothenberger, Dorothee Schneider und Isabell Werth. Neu im Perspektivkader ist Frederic Wandres, Bereiter auf dem Hof Kasselmann, der 2018 mit dem Hannoveraner Duke of Britain eine erfolgreiche erste Saison im Grand Prix-Sport bestritt. Außerdem sind Anabel Balkenhol, Jan-Dirk Gießelmann, Kathleen Keller, Ingrid Klimke, Fabienne Müller-Lütkemeier und Benjamin Werndl mit dabei. Die Aufstellung der Vielseitigkeitskader sieht wie folgt aus: Zum Olympiakader gehören Sandra Auffarth, Andreas Dibowski, Michael Jung, Ingrid Klimke, Julia Krajewski, Jörg Kurbel, Andreas Ostholt, Kai Rüder und Josefa Sommer. Im Perspektivkader sind Niklas Bschorer, Felix Etzel, Ben Leuwer, Frank Ostholt, Dirk Schrade und Christoph Wahler gelistet.

Foto: Frederic Wandres hat es mit mit Duke of Britain in den Perspektivkader Dressur geschafft.

News >

München: Feiertage für Jessica von Bredow-Werndl

Olympia-Qualifikation geschafft, persönliche Rekorde aufgestellt: Beim Turnier Pferd...

[ mehr]

Redefin: Richard Vogel siegt und siegt

Richard Vogel ist nicht zu bremsen. Wenige Tage zuvor war der 24-Jährige mit drei Siegen und...

[ mehr]

Mannheim: Michael Jung gewinnt die Badenia

Das Siegen ist er gewohnt. In seiner Paradedisziplin Vielseitigkeit sowieso, aber auch im...

[ mehr]

Mannheim: Bella Rose und Weihegold strahlen

Die Nummer 1 und 2 an einem Tag auf dem selben Turnier – das hatte es vorher wohl noch nie...

[ mehr]

Hagen: Dujardin und von Bredow-Werndl liefern sich Zweikampf

Als „Sport Edition“ ohne Zuschauer und mit den üblichen Corona-Abstandsregeln richtete Ullrich...

[ mehr]