PferdeSport International Ausgabe 09/2019

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 09/19

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Amsterdam: Daniel Deußer wird Dritter im Weltcup-Springen

Foro: FEI/Bronkhorst

Amsterdam: Daniel Deußer wird Dritter im Weltcup-Springen

Daniel Deußer hat sein Ticket fürs Weltcup-Finale sicher in der Tasche. Der 37-Jährige hätte beinahe nach seinen Triumphen bei den Weltcup-Stationen in Verona und Madrid auch noch das Springen in Amsterdam gewonnen. Acht Paare hatten es ins Stechen geschafft, Daniel Deußer riskierte im Sattel des elfjährigen Zangersheider Hengstes Tobago Z riskant enge Wendungen. Sein Mut wurde belohnt, der 37-Jährige ging in Führung. Doch der Schweizer Pius Schwizer bewies mit dem Mecklenburger Wallach Cortney Cox, dass es noch schneller ging. Aber auch sein knapper Vorsprung reichte nicht zum Sieg, denn einen Wimpernschlag flotter sauste Henrik von Eckermann mit seiner westfälischen Stute Tovek Mary Lou ins Ziel. Nach dem dritten Platz im Weltcup-Springen belegte Daniel Deußer mit der Stute Jasmien vd. Bisschop Rang zwei im Großen Preis. Pech hatte Marcus Ehning im Weltcup. Der 16-jährige französische Wallach Pret a Tout trat einmal die Stange herunter. Als 13. verpasste Ehning knapp die Platzierungsränge. Nun muss er um einen Startplatz beim Weltcup-Finale bangen.

News >

Emma Kanerva sichert sich Eye Catcher

Erst vor wenigen Wochen wurde vermeldet, dass der zehnjährige KWPN-Hengst Eye Catcher,...

[ mehr]

Meggle Champions of Honour feiert Jubiläum

Die internationale Dressur-Serie Meggle Champions of Honour, initiiert von Marina und Toni...

[ mehr]

Happy Birthday Casall Der Holsteiner Ausnahmehengst feiert 20. Geburtstag

Rund 400 Gäste hatten sich zu Casalls 20. Geburtstag im Elmshorner Hengststall eingefunden, um...

[ mehr]

Bundeschampionat der Fahrpferde in Moritzburg

Bislang hatte das Bundeschampionat des Deutschen Fahrpferdes einen festen Platz in Warendorf...

[ mehr]

Göteborg: Steve Guerdat gewinnt zum dritten Mal Weltcup-Finale

Die Nummer 1 der Welt, der Schweizer Steve Guerdat, stellte einmal mehr beim Weltcup-Finale in...

[ mehr]