Ausgabe 24/19

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 24/19

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Neumünster

Ferrari Forever ist Trakehner Siegerhengst

[mehr]

News

Weltrangliste: Briten holen rasant auf

Die britischen Vielseitigkeitsreiter arbeiten sich mit Volldampf an die Spitze: Unter den Top 10 der Weltrangliste rangieren im Juni inzwischen fünf Engländer, allen voran Oliver Townend (Foto), der Michael Jung im April vom Thron geschubst hatte. Mit Gemma Tattersall und Rosalind Canter sind auch die Plätze zwei und drei in britischer Hand....

[ mehr]

US-Springsport gibt Shortlist für Tryon bekannt

Die grüne Saison und der Sichtungsreigen für die Weltreiterspiele in Tryon haben in Europa gerade erst begonnen, da veröffentlichen die USA bereits ihre Shortlist. Sie enthält zehn Namen: Jamie Barge, Margie Engle, Kent Farrington, Lauren Hough, Laura Kraut, Beezie Madden, Devin Ryan, Jessica Springsteen, Adrienne Sternlicht und McLain Ward. Die...

[ mehr]

Schweiz verliert zwei Fünfsterne-CSI

Gleich zwei Top-Veranstaltungen in der Schweiz wurden aus dem FEI-Turnierkalender gestrichen: Die beiden Fünf-Sterne-CSI in St. Moritz (15.-18. August) und in Lausanne (13.-16. September) wurden aus finanziellen Gründen abgesagt. Wie die „Pferdewoche“ schreibt, hätten beide Veranstalter Schulden beim Schweizer Verband. Leta Joss, Präsidentin des...

[ mehr]

Neues Nasenriemen-Gesetz in Dänemark

Ab 2018 gilt auf dänischen Reitturnieren, dass der Abstand des Nasenriemens mindestens 1,5 Zentimeter zum Nasenrücken des Pferdes betragen muss. Der dänische Verband hat diese Mindestweite der Verschnallung festgelegt, da laut einer von ihm in Auftrag gegebenen Studie ein Zusammenhang zwischen zu eng verschnallten Nasenriemen und Verletzungen im...

[ mehr]

Olympische Spiele 2024: Budapest steigt aus

Für die Austragung der Olympischen Spiele 2024 standen die Städte Budapest, Paris und Los Angeles zur Debatte, doch nun möchte Ungarns Hauptstadt die Bewerbung um das sportliche Megaevent zurückziehen. Budapest steht  mit seiner Entscheidung nicht allein da. Im Vorfeld waren bereits Boston, Hamburg und Rom aus dem Kreise der Bewerber wieder...

[ mehr]

Kentucky zieht Bewerbung für Weltreiterspiele 2022 zurück

Der Weltreiterverband FEI hat vor einigen Wochen zwei heiße Kandidaten vorgestellt, die sich um die Weltreiterspiele 2022 beworben haben: Samorin in der Slowakei und Kentucky in Lexington/USA. Nun hat die Leitung des Kentucky Horse Parks entschieden, die Bewerbung wieder zurück zu ziehen. In einer Pressemitteilung heißt es, dass die Spiele aus...

[ mehr]

Weltreiterspiele 2018 in den USA

Die Entscheidung ist gefallen: 2018 werden die Weltreiterspiele in Tryon im US-Bundestaat North Carolina ausgetragen. Nachdem der ursprüngliche Veranstalter im kanadischen Bromont absagen musste, begab sich der Weltreiterverband FEI auf die Suche nach einer Alternative. Die meisten europäischen Reitsportverbände, unter ihnen auch die Deutsche...

[ mehr]

Olympia-Mannschaften nominiert

Immer mehr Nationen nominieren in diesen Tagen ihre Reiter und Pferde für die Olympischen Spiele. Während die deutschen Paare erst offiziell beim CHIO Aachen bekannt gegeben werden, stehen viele andere Teams bereits fest:

Großbritannien: Springen: Nick Skelton/Big Star, John Whitaker/Ornellaia, Michael Whitaker/Cassionato und Ben Maher/Tic Tac; Dr...

[ mehr]

Weltreiterspiele 2022 in Australien?

Keine gute Nachricht für den internationalen Pferdesport: Australien hat – noch unverbindlich – bei der FEI sein Interesse an der Ausrichtung der Weltreiterspiele 2022 in acht Pferdesportdisziplinen signalisiert. Zur Diskussion stehen die Regionen Adelaide oder Queensland. Die offizielle Bewerbungsphase beginnt im Dezember dieses Jahres, im Herbst...

[ mehr]