Ausgabe 24/19

Jetzt am Kiosk. Alle 14 tage neu!

Ausgabe 24/19

+ Probe lesen >
+ Online bestellen
+ Abo/Prämien, alle Infos hier >

Neumünster

Ferrari Forever ist Trakehner Siegerhengst

[mehr]

News

Tickets vergeben: Louisdor-Preis und Nürnberger Burg-Pokal

Nach den letzten Qualifikationen (Louisdor-Preis in Oldenburg, Nürnberger Burg-Pokal in Nürnberg) stehen die Finalisten fest. Ihr Ticket für die Finals in der Frankfurter Festhalle (19. bis 22. Dezember) haben folgende Paare gelöst:

Für das Finale des Louisdor-Preises für sieben- bis zehnjährige Grand Prix-Pferde konnten sich auf sechs Turnieren...

[ mehr]

Hans-Dieter Drehers Embassy wird verabschiedet

Am kommenden Wochenende beim Stuttgarter Turnier German Masters verabschiedet sich ein großer Hengst von der sportlichen Bühne: Embassy II, mit Hans-Dieter Dreher über viele Jahre erfolgreich, wird am Sonntag, 17.11., gegen 14.30 Uhr in der Schleyer-Halle auf seine letzte Ehrenrunde gehen und sicher mit frenetischem Applaus des Publikums gefeiert...

[ mehr]

Lyon: Isabell Werth und Emilio bestes Paar im Weltcup

Bei der zweiten Etappe des Dressur-Weltcups der Westeuropa-Liga griff auch Isabell Werth ins Geschehen ein. Sie hatte das Auftaktturnier im dänischen Herning ausgelassen. In Lyon traf sie auf eine starke Konkurrentin, denn auch die Britin Charlotte Dujardin hat Appetit auf Weltcup-Punkte. Sie stellte ihre bewegungsstarke Stute Mount St. John...

[ mehr]

Oldenburg: Hubertus Schmidt und Matthias Bouten siegen

Hubertus Schmidt und Matthias Bouten waren die besten Akteure auf dem Dressurviereck beim Oldenburger „Agravis-Cup“. Reitmeister Schmidt brachte erstmals seit dreieinhalb Monaten wieder den westfälischen Hengst Escolar v. Estobar an den Start. Nach seinem Sieg im Grand Prix behauptete sich das Paar auch im Grand Prix Special mit deutlichem...

[ mehr]

Oldenburg: Patrick Stühlmeyer Zweiter im Großen Preis

Patrick Stühlmeyer drückte dem Oldenburger Turnier „Agravis-Cup“ regelrecht seinen Stempel auf: Sieg im Hauptspringen an Turnier-Samstag mit dem französischen Hengst Varihoka Du Temple, Platz zwei im Großen Preis mit Chacgrano und dann noch Platz drei im Youngster Springen mit dem zweimaligen Bundeschampion Diaron. Der 29-Jährige war prächtig in...

[ mehr]

Helsinki: Robert Whitaker gewinnt Weltcup-Springen

Robert Whitaker, 36-jähriger Sohn der britischen Springsportlegende John Whitaker, ritt beim zweiten Weltcup-Springen der neuen Saison an die Spitze. In der finnischen Hauptstadt Helsinki sattelte er den 16-jährigen Holsteiner Wallach Catwalk v. Colman. Nach fehlerfreiem Umlauf gelang dem Paar auch im Stechen eine makellose Runde. 38,13 Sekunden...

[ mehr]

Verden: Stolzenberg ist Hannoveraner Hengst des Jahres

Der 18 Jahre alte Celler Landbeschäler Stolzenberg wurde als Hannoveraner Hengst des Jahres gezeichnet. Den Erfolg des Schwarzbraunen konnte sein Züchter Gerd Odlozinski nicht mehr miterleben, er war im vergangenen Jahr verstorben. In der Karriere des Celler Landbeschälers reiht sich Erfolg an Erfolg. 2001 geboren, wurde der Stakkato-Sandro-Sohn...

[ mehr]

Verden: Knapp 1,9 Millionen Euro für Cadeau Noir-Sohn

Erst bei der Körung bejubelt, am Folgetag dann für den Spitzenpreis von 1,89 Millionen Euro an das Gestüt Bonhomme in Werder bei Berlin verkauft: Der Cadeau Noir-Sohn (Foto) aus der Zucht von Walter Wöhlke in Geestland ließ als Katalog-Nummer 1 den Zuschauern den Atem stocken. Höher und höher schnellten die Angebote, bis der Hammer des Auktionators...

[ mehr]

Herning: Dressur-Weltcup in Dänemark gestartet

Zum Auftakt des Dressur-Weltcups der Saison 2019/2020 nach Herning in Dänemark. Zur Freude des Publikums ritt die Dänin Cathrine Dufour mit deutlichem Vorsprung sowohl im Grand Prix als auch in der Weltcup-Kür zum Sieg. Die 27-Jährige führte den westfälischen Wallach Bohemian (v. Bordeaux-Samarant) zu neuen Bestmarken: 83,022 Prozent im Grand Prix...

[ mehr]